News vom 08.09.2017

Intelligente Lüftungslösungen für das moderne Zuhause – MAICO sorgt auf smarte Art für das perfekte Raumklima

Das eigene Zuhause so komfortabel wie möglich zu gestalten - das ist das gemeinsame Ziel aller Hausbesitzer, Wohnungsbaugesellschaften und Mieter. MAICO bietet nun eine intelligente Möglichkeit, die Lüftung bequem in ein Smart Home Netzwerk einzubinden und mit wenigen Handgriffen per Smartphone oder Tablet selbst steuern zu können. So wird bestes Raumklima zur Selbstverständlichkeit!

Mit MAICO und wibutler wird Lüftung zur smarten Sache.<br />Bild: MAICO Ventilatoren
Mit MAICO und wibutler wird Lüftung zur smarten Sache.
Bild: MAICO Ventilatoren

MAICO offeriert den Kunden mit dem wibutler System die Möglichkeit, ihre Lüftungsanlage in ein Smart Home Netzwerk (z.B. im Verbund mit Heizung, Beleuchtung und Jalousien) zu integrieren und bequem über Smartphone bzw. Tablet zu steuern. Der Clou: es ist keinerlei Kabelverlegung notwendig, das Netzwerk arbeitet ausschließlich per Funktechnik.

Beim wibutler System handelt es sich um einen intelligenten Homeserver, der per EnOcean-Funktechnologie mit den MAICO Lüftungsgeräten ECA 100 ipro RC/RCH und/oder ER 100 RC kommuniziert. Dabei kommt entweder ein einzelner Ventilator oder ein Verbund von Ventilatoren, wie es z.B. bei MAICOsmart der Fall ist, zum Tragen. Die MAICO Lüftungsgeräte werden dann über wibutler mit den Geräten anderer Hersteller zu einem Netzwerk für die Gebäudeautomation verknüpft. Wibutler kombiniert problemlos unterschiedliche Funktechnologien (EnOcean, zigbee, Zwave, wifi, Bluetooth) der verschiedenen Hersteller miteinander.

Der Installateur lernt die wibutler-fähigen Lüftungsgeräte ein und versetzt den Endanwender damit in die Lage, die Lüftung selbst problemlos per App steuern zu können. Die ausgeklügelte Benutzerverwaltung erlaubt das Anlegen von drei Benutzerkonten: einfacher Benutzer, Administrator und externer Verwalter. So kann die Lüftungsanlage zielgruppengerecht überprüft, eingestellt und ferngewartet werden. Die App ist sowohl für Android als auch iOS verfügbar.

Ein weiteres Highlight der App besteht darin, die Verknüpfung der Ventilatoren mit den anderen im Netzwerk enthaltenen Gebäudekomponenten dokumentieren zu können. Weiter kann eine Energiebilanz zum Energieverbrauch erstellt werden.

 




Aktuelle Forenbeiträge
SolarMB schrieb: 4 bar im kalten Zustand? Dann muß ich mit meinem HB wohl mehr Glück gehabt haben, der mir ein 150 l MAG verbaute und damit...
Bad_Urban schrieb: Grade nochmal geschaut. 1,5 Grad Abkühlung in 30 Minuten :( Auffällig ist, dass die Pumpe in der Therme permanent läuft....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik