Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 16.11.2017

Kermi Raumklima – Referenzen:
Kompetenz in Nachhaltigkeit, Energieeinsparung und Effizienzsteigerung

Seit fast 60 Jahren ist Kermi kompetenter und zuverlässiger Partner für Raumklimalösungen. Auch in den zahlreichen nationalen und internationalen Objekten wird dies nach außen sichtbar – von kulturellen oder medizinischen Einrichtungen über Wohnanlagen, Hotels und Industriegebäude bis hin zu Sportstätten. Regelmäßig werden hier verschiedene Referenzen auf www.kermi.de/raumklima-referenzen vorgestellt.

Objekt Kirche St. Georg zu Kirch Stück, Schwerin: Mit vereinten Kräften wurde die Wärmepumpe per Flaschenzug von den Mitarbeitern des Handwerksbetriebs Manfred Stier GmbH und mit Unterstützung der Kermi-Servicetechniker über zwei Etagen auf den Glockenboden der Kirche gezogen. <br />Eine reguläre Außen- oder Innenaufstellung war hier nicht möglich – daher wurde die Luft/Wasser-Wärmepumpe, in Bauweise Außenaufstellung, direkt hinter einer der Schallluken im Glockenturm installiert.<br />Bild: Kermi
Objekt Kirche St. Georg zu Kirch Stück, Schwerin: Mit vereinten Kräften wurde die Wärmepumpe per Flaschenzug von den Mitarbeitern des Handwerksbetriebs Manfred Stier GmbH und mit Unterstützung der Kermi-Servicetechniker über zwei Etagen auf den Glockenboden der Kirche gezogen.
Eine reguläre Außen- oder Innenaufstellung war hier nicht möglich – daher wurde die Luft/Wasser-Wärmepumpe, in Bauweise Außenaufstellung, direkt hinter einer der Schallluken im Glockenturm installiert.
Bild: Kermi

Unter den vielen Kermi Raumklima-Referenzen finden sich bspw. der Flughafen München, die Elbphilharmonie Hamburg, die Audi AG oder BMW Group sowie der VDI Düsseldorf. Neben namhaften Objekten werden hier aber auch außergewöhnliche Lösungen vorgestellt – wie bspw. im Tiergarten Nürnberg mit der x-net Flächenheizung oder aktuell in der Kirche St. Georg zu Kirch Stück in Schwerin mit einer x-change Wärmepumpe.

Wärmepumpe in „himmlischen Höhen“

Bei der Kirche St. Georg zu Kirch Stück handelt es sich um einen einschiffigen Ziegelbau mit quadratischem Turm und gewölbtem Choranbau aus dem 12. Jahrhundert. Mit der Gründung eines Fördervereins 2012 begannen diverse Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten. Um mehr kulturelle Veranstaltungen über das ganze Jahr hinweg abhalten zu können, wurde zuletzt auch in eine Heizungsanlage mit Fußbodenheizung investiert. Speziell der Turmraum sollte auch im Winter als Gemeinde- und Versammlungsraum genutzt werden können.
Da
Wärmepumpen grundsätzlich für eine besonders effiziente Form der Wärmeerzeugung stehen – komplett unabhängig von den aktuellen Preisen fossiler Brennstoffe – fiel die Wahl auf diese Art der Wärmeerzeugung. Zum Einsatz kam, nach Beratung des ausführenden Handwerksbetriebs Manfred Stier GmbH aus Banzkow, die Kermi x-change compact Luft/Wasser-Wärmepumpe in indirekter Außenaufstellung sowie ein x-buffer compact Pufferspeicher.
Eine Herausforderung bei der Installation war die Platzierung am endgültigen Standort. Da für die Wärmepumpe eine direkte Außenaufstellung neben der Kirche auf dem umliegenden Friedhof nicht möglich war, blieb nur die Option im Inneren der Kirche – und zwar ganz oben, im Glockenturm. Dazu musste die x-change Wärmepumpe mit einem Flaschenzug über zwei Etagen auf den Glockenboden gezogen werden. Mit vereinten Kräften aller Servicekräfte vor Ort ist dies erfolgreich gelungen. Dort steht die Anlage nun von außen nicht sichtbar, hinter einer der Schallluken des Glockenbodens.

Aktuelle Forenbeiträge
Turbotobi76 schrieb: Hi der Aufpreis für KfW 55 ist nicht gerechtfertigt. Die Firmen bauen halt gerne ihre Standarthäuser alles andere wird so teuer gemacht das es sich kaum lohnt. Da sollte man nochmals nachhaken und...
feanorx schrieb: normales leitungswasser reicht Vormischen ist nicht notwendig, einfach jedes Rohr einzeln 1h gut spülen damit schonmal soviel luft wie möglich raus ist, wasser drin lassen, dann sole in ein rohr reinpumpen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik