Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 15.11.2018

Die obskuren Geschäfte eines angeblich polnischen Logistikers

An dieser Stelle berichteten wir kürzlich über einen Betrugsfall, den ein deutsches Bauunternehmen erlitt. Die Betrüger gingen dabei besonders geschickt vor. Letztlich prellten sie die Unternehmer um 6.200 €, die als komplette Vorkasse für einen Radlader gezahlt wurden.

Das Objekt des betrügerischen Geschäftes: der Radlader Kramer580, der seinen Käufer nie erreicht hat.<br />
Das Objekt des betrügerischen Geschäftes: der Radlader Kramer580, der seinen Käufer nie erreicht hat.
Gestohlener oder gefälschter Parsonalausweis "Andrzej Pinkowski.<br />Bild: Redaktion HTD
Gestohlener oder gefälschter Parsonalausweis "Andrzej Pinkowski.
Bild: Redaktion HTD

Neuere Recherchen haben zudem ergeben, dass es sich bei der Firma, die den Betrug von Polen aus leitete, um die "AM Spedition" aus Polen handelt. Eine ladefähige Adresse hat das Unternehmen nicht, da nur eine Straße, jedoch kein Ort angegeben ist. Als Geschäftsführer fungiert Juliusz Zielinski. Als Amtsgericht wird Kisköre angegeben. Der Ort Kisköre jedoch liegt in Ungarn und verfügt nach Auskunft der Deutschen Botschaft in Budapest über kein eigenes Amtsgericht, er gehört zum Amtsgerichtsbezirk Heves.

Gleichzeitig tritt die Spedition als Treuhänder auf und bewirbt diesen Service auf ihrer eigenen Website. Als Verkäufer trat Andrzej Pinkowski auf, der angeblich in Golubie in Polen wohnt und dem Schriftwechsel nach ebenfalls angeblich unabhängig von AM Spedition agierte. Auch hier gibt es keine ladefähige Adresse, weil die Straße im Schriftwechsel nicht angegeben ist. Der gefaxte Ausweis ist entweder eine Fälschung oder wurde gestohlen. Das ermitteln derzeit die polnischen Behörden.

An dieser Stelle soll nochmals gewarnt werden von solchen Geschäften. Die Überprüfung der Impressums-Daten hätte allein schon genug Unstimmigkeiten ergeben. Und ein Treuhänder, der direkt beim Verkäufer angesiedelt ist, ist auch ein sicheres Zeichen für einen Betrug. Denn richtige Treuhänder agieren immer unabhängig von Käufer oder Verkäufer.

Aktuelle Forenbeiträge
Veyth schrieb: Hallo Jörg, hab das mit dem Einstellen nun doch hinbekommen. Ich mache mir wirklich Sorgen wegen der wansinnig vielen...
ThomasShmitt schrieb: Ehrlich gesagt würde ich dir fast vorschlagen den Standardrouter der Telekom zu nehmen. Deine Fragen haben gezeigt, dass...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik