Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 18.01.2019

Einmalige Erfolgsgeschichte

Fünf Jahre Veranstaltungsreihe „Sichere Heizungsanlagen“

Das Forum „Sichere Heizungsanlagen“, bestehend aus den Firmen REHAU, GRUNDFOS und JUDO, feiert im Februar 2019 fünfjähriges Bestehen. Eine gute Gelegenheit für die Kooperationspartner, ein Resümee zu ziehen und Ausblick auf das nächste Jahr zu geben.

Das Forum „Sichere Heizungsanlagen“, bestehend aus den Firmen REHAU, GRUNDFOS und JUDO, feiert im Februar 2019 fünfjähriges Bestehen.<br />Bild: JUDO
Das Forum „Sichere Heizungsanlagen“, bestehend aus den Firmen REHAU, GRUNDFOS und JUDO, feiert im Februar 2019 fünfjähriges Bestehen.
Bild: JUDO

Vor fast genau fünf Jahren – am 17. Februar 2014 – starteten die JUDO Wasseraufbereitung GmbH, der Polymerspezialist REHAU AG + Co. und die GRUNDFOS GmbH, Anbieter für Pumpen und Pumpensysteme, eine bis zu dieser Zeit einmalige Kooperation in der Sanitär- und Heizungsbranche. Unter dem Titel „Sichere Heizungsanlagen“ boten die drei Hersteller gemeinsam Seminare zum Thema Heizung an. Die erste Veranstaltung fand an der Technikerschule im fränkischen Kulmbach statt. Nachdem Schüler und Lehrer den Kurs als sehr gut bewertet hatten, entschloss die Kooperation, die Veranstaltung als Seminarreihe bundesweit anzubieten.

„Zu Beginn beschäftigten wir uns erst einmal nur mit dem Thema Heizung“, erklärt Claus Sperber, Schulungsleiter bei JUDO. „Seit 2016 bieten wir nun auch eine zweite Seminarreihe mit dem Titel „Sichere Hausinstallationen“ an. Dazu haben wir uns einen weiteren Referenten ins Boot geholt.“ Dr. Hendrik Hunold, Fachanwalt für Baurecht aus München, vermittelt den Teilnehmern praxisnah juristische Fragestellungen und Lösungswege. Er referiert unter anderem über aktuelle Themen wie die Hinweispflicht, Besonderheiten im Vertragsrecht sowie über aktuelle Änderungen – beispielsweise die neue Baurechtsform des BGB.

Besonders am Herzen liegt es den Veranstaltern, Kunden in allen Regionen Deutschlands zu erreichen – nicht nur in den Metropolen und Hauptstädten. Seit der Gründung geht die Kooperation daher vor allem auch gezielt in Regionen, an denen die meisten Veranstalter vorbeigehen. Das führte die Seminarreihe schon an spannende Veranstaltungsorte wie das 

Würzburger Schloss, dem Nürburgring in der Eifel oder auch in das Vattenfall-Kraftwerk „ Zur Schwarzen Pumpe“ in Spremberg.

Die Seminarreihe hat sich mittlerweile zu einer festen Größe in der SHK-Branche etabliert: „Ganz am Anfang wurden wir belächelt, als wir das Ziel von 100 Teilnehmern pro Seminar nannten“, erinnert sich Claus Sperber. „Nur drei Jahre später hatten wir diese Zahl bei einem Seminar erreicht und damit ganz neue Maßstäbe in der Branche gesetzt.“ In den vergangenen fünf Jahren fanden um die 70 Seminare statt. Allein im Zeitraum von Januar 2016 bis November 2018 konnten sich die Veranstalter über weit mehr als 3.000 Teilnehmer freuen – und damit das gesetzte Ziel von 1.000 Teilnehmern pro Jahr erreichen. Seit Januar 2018 ist beim Thema Heizung ein neuer Kooperationspartner hinzugekommen. Die Firma WOLF aus dem bayerischen Mainburg bereichert seitdem die Seminarreihe mit zusätzlichem Know-how. „Auch andere Partner aus der Industrie haben bereits ihr Interesse signalisiert“, freut sich Claus Sperber. „Wir bemühen uns laufend darum, die Plattform weiter auszubauen und das Seminarprogramm für unsere Kunden so spannend und tagesaktuell wie möglich zu gestalten. Wir freuen uns daher schon sehr auf das nächste Jahr.“

Weitere Informationen zur Seminarreihe erhalten Sie direkt von den Veranstaltern.

Aktuelle Forenbeiträge
Chris_XXX schrieb: Hallo, letzendlich habe ich es nun etwas anders gemacht. Ich habe die Heiztakte mit Hilfe der Nachtabsenkung in den Tag hinein verlegt. Ab 9 Uhr darf die Heizung los rattern. Bei der aktuellen Wetterlage...
W. Fischer schrieb: Das er bei 15 Grad Außentemperatur taktet ist ok und nicht zu vermeiden Da komme ich auch mit max. 3 Starts täglich hin. Nutze auch wie Günter das 2. Programm, welches ich meinen Bedürfnissen angepaßt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik