Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 20.02.2019

EnOcean Alliance auf der Smart Home 2019 in Basel

Die Smart Home 2019 ist die größte Veranstaltung für intelligente Gebäudetechnik in der Schweiz. Unter dem Leitthema „Smart Home in a Connected World“ zeigt die diesjährige Tagung am 7. März, welche Kundenbedürfnisse das Smart Home abdeckt und wie praktikable Umsetzungen aussehen. In diesem Rahmen präsentieren auch Mitglieder der EnOcean Alliance ihre innovativen wartungsfreien Funksensorlösungen für Smart Homes auf Basis des internationalen EnOcean-Funkstandards (ISO/IEC 14543-3-10).

Bild: www.electrosuisse.ch
Bild: www.electrosuisse.ch

Das Thema Smart Home fasziniert mit seinem zukunftsweisenden Konzept. Das Prinzip der vernetzten Welt, individuell steuerbar über ein zentrales Gerät – Smartphone oder Tablet – übertragen immer mehr Kunden auch auf ihr Zuhause. Um Komfort geht es hierbei ebenso wie um Sicherheit und Nachhaltigkeit.

 

Mit diesen neuen Kundenerwartungen steigen auch die Anforderungen an Experten wie Elektroinstallateure, Elektroplaner oder Architekten. Wie sieht die optimale Smart-Home-Lösung im Einzelfall aus? Welche Optionen integrierter Ökosysteme bietet der Markt? Und wie lassen sich Smart Home und das Internet der Dinge bestmöglich verbinden?

 

Diese – und viele weitere – Fragen beantworten die Mitglieder der EnOcean Alliance auf der Smart Home 2019 in Basel.  Die EnOcean Alliance ist ein weltweiter Verbund von über 400 Unternehmen aus der Gebäudebranche. Sie etabliert innovative wartungsfreie Funklösungen zur nachhaltigen Gebäudeautomation auf Basis des EnOcean-Funkstandards (ISO/IEC 14543-3-10). Mittlerweile verfügen mehr als eine Million Gebäude in aller Welt über entsprechende Funknetzwerke. Das macht EnOcean zur internationalen Referenz in Sachen Funkstandard für Gebäudeautomation.

 

Das EnOcean-Ökosystem batterieloser Funksensorlösungen besteht aus derzeit 5000 Produktvarianten auf Grundlage von 1500 Basisprodukten und wird stetig erweitert. Mit ihren standardisierten Sensorprofilen lassen sich die Produkte untereinander kombinieren. Diese interoperablen Systemlösungen senken Installations- und Wartungskosten und sorgen für entscheidende Vorteile in Sachen Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort. Zudem lassen sich die mithilfe der batterielosen Funksensoren gewonnenen Daten in IoT-Lösungen für Smartphone oder Tablet integrieren.

 

Smarte Lösungen für Smart Home und intelligente Gebäude

Wie unterschiedlich sich der EnOcean-Funkstandard einsetzen lässt, zeigen Mitglieder der EnOcean Alliance anhand ihrer aktuellen Lösungen für intelligente Gebäude. Mit ihren Services und Produkten decken sie alle wesentlichen Smart Home-Aspekte ab. Vor Ort in Basel sind u.a. ABB, BootUp, Eltako/Demelectric, Hager, Omnio (AWAG), Sauter, Siemens sowie Thermokon und Wago.

Aktuelle Forenbeiträge
nebv schrieb: Ja, ich weiss, man darf seit längerem das Hartlöten für Wasserinstallationen sein lassen, zumindest bis inkl. 28mm Durchmesser. Das ganze, wurde eingeführt soweit ich gelesen habe, um Korrosionsprobleme...
SG03 schrieb: Das ist die Sicherheitsgruppe. Das Angekalkte ist das Sicherheitsventil . Das Rote unten, ist das Rad an dem du den Druck einstellen kannst. Druckminderer! Die Sicherheitsgruppe hängt nicht an der Therme,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik