Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 06.06.2019

SolarMax präsentiert neue Speichersysteme und drei neue Solarwechselrichterserien

Die SolarMax Sales and Service GmbH hat auf der Intersolar Europe mit zahlreichen Speicher- und Wechselrichterneuheiten für großen Besucherandrang gesorgt. Das Unternehmen stellte erstmals die 19 Gerätetypen der drei neuen Wechselrichterserien SP, SMT und SHT mit Leistungen von zwei bis 30 Kilowatt aus. Die Geräte sind nicht nur deutlich kompakter und leichter als ihre Vorgänger, sondern auch bis zu 20 Prozent preiswerter. Für sein dreiphasiges Speichersystem MaxStorage TP-S präsentierte SolarMax erstmals das neue Modul SolarMax XL, mit dem man ab dem vierten Quartal die Batteriekapazität von acht auf 16 Kilowattstunden verdoppeln kann.

Bild: Solar Max
Bild: Solar Max

Den Vertrieb intensivieren

 

Außerdem stellte der Hersteller aus dem bayerischen Ellzee auf der Leitmesse der Solarwirtschaft seine AC-gekoppelten Speichersysteme der ES-Serie aus, die seit Jahresanfang erhältlich sind. Weil die Batteriewechselrichter bei den drei Heimspeichersystemen direkt an das Hausnetz angeschlossen werden, eignen sie sich insbesondere für die Nachrüstung. „Wir wollen unseren Vertrieb weiter intensivieren“, erklärt Jan Berger, Key Account Manager für Europa und ergänzt: „Direkt im Anschluss an die Messe werden wir unseren Roadshowbus mit den neuen Produkten bestücken und quer durch Deutschland fahren. Außerdem wollen wir unser Vertriebsteam vergrößern.“

 

Neues Hybridsystem für Hochvolt-Batterien

 

„Die Stimmung in der deutschen Solarbranche ist hervorragend, das hat man auch auf der Intersolar Europe gemerkt“, freut sich Pierre Kraus, Geschäftsführer der SolarMax Sales and Service GmbH. Im kommenden Jahr will er auf der Intersolar Europe ein dreiphasiges, DC-basiertes Hybridsystem für Hochvolt-Batterien präsentieren. „Mit Qualität und Innovationskraft wird es uns gelingen, unser Geschäft am Standort Deutschland weiter auszubauen“, ergänzt CEO Mathias Mader.

 

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Grundsätzlich ist letzendlich die real benötigte elektrische Gesamtantriebsenergiemenge ausschlaggebend! Da beim Luftwärmepumpen logischerweise der Kältemittelverdampfer, je nach klimatischen Bedingungen...
Pluto25 schrieb: Weshalb schaltet die Pumpe bei über 50K Differenz ab? Diese Funktion mal außer Kraft setzen. Mit etwas Glück spült sich die Anlage dann wieder frei, in jedem Fall würde wenigstens wieder Wärme runterkommen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik