Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 26.02.2020

Foren, Workshops und Themeninseln vermitteln neue Erkenntnisse

Top-Rahmenprogramm begleitet die SHK ESSEN 2020

Gestiegene Kundenwünsche, technische Neuerungen und geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen stellen SHK-Profis vor die Herausforderung, betrieblich und fachlich immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Die SHK ESSEN ist dafür eine optimale Informationsplattform. Die Fachmesse greift aktuelle Branchenthemen auf und bietet den Besuchern vom 10. bis zum 13. März in der Messe Essen ein hochkarätiges Rahmenprogramm. Foren, Vorträge, Ausstellungen und Workshops beleuchten Aspekte wie die Zukunft der Mobilität für Handwerksbetriebe, Anwendungsbereiche von Wasserstoff, Aktuelles zur Trinkwasserhygiene und Wohnraumlüftung in der Praxis. Darüber hinaus zeigen über 500 Aussteller ihre innovativen Produkte, Systeme und Services in den Bereichen Sanitärobjekte und Sanitärinstallationen, Heizungstechnik, Lüftungs- und Klimatechnik sowie digitales Gebäudemanagement.

Bild: MESSE ESSEN
Bild: MESSE ESSEN

Insbesondere für Handwerksbetriebe stellt sich in Zeiten von Dieselfahrverboten die Frage nach der Mobilität der Zukunft. Antworten finden Besucher in der Galeria im Bereich „Betriebliche Mobilität“. Die Mobilitätspartnerschaft Essen bietet neben einem Mobilitätscheck für Handwerksbetriebe sowie kleine und mittelständische Betriebe ein informatives Vortragsprogramm an. Themen sind etwa „Fahrradfreundlicher Handwerksbetrieb“, „Elektromobilität im Handwerk: Fahrzeugmarkt, Ladeinfrastruktur, Förderprogramm“, „Mobilität neu denken: Elektromobilität – Photovoltaik – Speicher“ oder „Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Unternehmen“. Zu den Referenten gehören unter anderem Experten der EnergieAgentur.NRW, der Handwerkskammer Düsseldorf und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC.

Treffpunkt Trinkwasser

Dem wichtigsten Lebensmittel der Welt widmet die SHK ESSEN erstmals eine eigene Themeninsel. Am „Treffpunkt Trinkwasser“ in Halle 5 zeigen 14 Aussteller innovative Produkte rund um Trinkwasser-Installationen, Wasseraufbereitung, Mess- und Analysetechnik, Legionellen-Prophylaxe, Korrosionsschutz sowie Rohrleitungen und Armaturen. An allen Tagen der SHK ESSEN werden zudem 20minütige Kurzvorträge zu mehr als zehn verschiedenen Themen im angeschlossenen Forum angeboten – darunter: „DIN 1988 und EN 806 – aktueller Stand und Ausblick“, „Legionellen – Was nun? Was tun?“, „Aktuelle Betreiberpflichten zur 42.BImschV“, „Filter und Enthärtungsanlagen nach Norm einbauen“, „Materialien im Kontakt mit Trinkwasser in Europa“ oder „Trinkwasserhygiene 4.0“. Der Kooperationspartner des Forums „Treffpunkt Trinkwasser“, die Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach – figawa, und der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. stellen ihren Praxisleitfaden „Gefährdungsanalyse in Trinkwasser-Installationen“ vor. 

Wasserstoff-Praxis im Dialog: Workshop und Ausstellung

Wasserstoff ist ein vieldiskutierter Energielieferant. Wie kann er für die SHKBranche nutzbar gemacht werden? Antworten auf diese und andere Fragen rund um H2 liefert die Themeninsel „Wasserstoff-Praxis im Dialog“ in der Halle 2. Einen Überblick über die Anwendungsfelder des Wasserstoffs, regulatorische Rahmenbedingungen und Förderprogramme können sich Interessierte in halbstündigen Einführungsvorträgen verschaffen. Insgesamt zwölf Aussteller zeigen in einer Ausstellung ihre Exponate. Im Technologie- und Dialogforum haben Besucher die Möglichkeit, in Rundgängen direkt mit den Anbietern in Kontakt zu treten und zu diskutieren. Außerdem geben die Aussteller in Impulsvorträgen Einblicke in die Wasserstoff-Praxis. Weitere Themenvorträge lauten „Wasserstoff und Sicherheitstechnik“ und „Wasserstoff – Quantensprung im Umwelt- und Klimaschutz?“. Kooperationspartner der Themeninsel Wasserstoff-Praxis im Dialog sind die figawa und der Fachverband Sanitär Heizung Klima Nordrhein-Westfalen (Fachverband SHK NRW. Es beteiligen sich zudem der DWV – Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband, die Initiative Brennstoffzelle und der DVGW – Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches. 

Forum für Wohnungslüftung 

Das neue „Forum für Wohnungslüftung“ in Halle 2 bietet Besuchern eine Übersicht über die am Markt befindlichen Technologien und Entwicklungen im Bereich von effizienten Lüftungssystemen für Wohngebäude. Es wendet sich an die Zielgruppen Planer und Architekten, Energieberater, Wohnungsbaugesellschaften und Installateure des SHK-Handwerkes. Praxisnahe Lösungen stehen dabei im Fokus. Täglich werden 20-minütige Vorträge angeboten. Die Titel lauten: „Erfordernisse, Markt und Potenziale von Wohnungslüftungssystemen mit Wärmerückgewinnung“, „Planen, Errichten, Betreiben: Lüftung nach DIN 1946-6: 2019“, „Die neue DIN 1946-9: Das Lüftungskonzept aus Sicht der Anwender“, „Brandschutz in der Wohnraumlüftung – Anforderungen & Lösungen“ sowie „Produkt- und Lösungsspektren bei der Kombination von zentralen und dezentralen Systemen“. Außerdem werden Installationsbeispiele aus der Praxis für Neu- und Altbau vorgestellt. Am Messestand sind zusätzlich alle wichtigen Aspekte des Themas Wohnraumlüftung anhand von Schautafeln zusammengefasst. Ausgerichtet wird das „Forum für Wohnungslüftung“ vom Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie – BDH, dem Fachverband Gebäude-Klima, dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima – ZVSHK und dem Fachverband SHK NRW.

Programm online abrufbar

Weitere Topthemen werden von der SHK ESSEN aufgegriffen: Neue digitale Lösungen für das Handwerk präsentiert die Start-up-Area. In geführten ThemenRundgängen erfahren Interessierte mehr zu Bad- und Techniktrends. Auf dem neuen Campus SHK Bildung stellen sich Bildungseinrichtungen der Branche vor und beraten zu Aus- und Weiterbildung. In der Azubi-Lounge sind die Nachwuchskräfte herzlich willkommen. Um diese geht es auch beim Bildungskongress des Fachverbands SHK NRW. Der ideelle Träger der SHK ESSEN hat darüber hinaus ein umfangreiches Programm für Innungsfachbetriebe zusammengestellt: Ob die Monteurtage, der Digi-Check für Handwerksbetriebe oder das Seminar „Büro-Profi geht auch digital“ für Frauen im SHK-Handwerk und kaufmännische Mitarbeiter – die SHK ESSEN ist die Plattform, um sich für die Zukunft fit zu machen.

Das gesamte Rahmenprogramm mit allen Titeln, Referenten und Zeiten ist unter https://www.shkessen.de/branchentreff/programm/index-3.html abrufbar (Änderungen vorbehalten).

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik