Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 27.04.2020

Badtrends 2020 – ein Überblick

Themenserie "Badtrends 2020 - Wellnessoase oder smarter Hightech?"

Eigentlich wäre es so schön gewesen. Auf der SHK Essen und der IFH Intherm in Nürnberg hätten im Frühjahr Hersteller, Trendsetter und Handwerk gezeigt, was bei Bädern gerade in ist. Doch die SHK wird erst im Herbst stattfinden, die IFH wurde gleich ganz abgesagt. Dennoch: Die Hersteller aus ganz Europa haben – entsprechend den Wünschen und Bedürfnissen von Handwerk und Kunden – neue, nicht nur schicke, sondern auch funktionale Bäder entwickelt. Und diese sollen, Messen hin oder her, in allen Facetten in dieser Serie vorgestellt werden.

Barrierefreiheit, Pflanzen, farbige Böden: Diese und andere Trends bestimmen die Badgestaltung in diesem Jahr. <br />Bild: Geberit<br /><br />
Barrierefreiheit, Pflanzen, farbige Böden: Diese und andere Trends bestimmen die Badgestaltung in diesem Jahr.
Bild: Geberit

Beginnen wollen wir mit einem kleinen Überblick, was Sanierer und Häuslebauer in diesem Jahr in Sachen Sanitär geboten wird und wie man es stilsicher umsetzen könnte. Eines fällt auf: Einige Trends der letzten Jahre setzen sich, teils deutlich verstärkt, fort. Dazu gehört auch die Barrierefreiheit. Warum sollte man ein Bad, wenn man es eh neu machen muss, nicht gleich so konzipieren, dass es auch für die späteren Jahre funktional bleibt? Dabei kommt den Sanierern die Digitalisierung ganz gelegen. Wasser und Wärme sowie Licht lassen sich etwa per App und weitgehend kontaktlos steuern. Und nicht nur durch die Corona-Krise erfahren etwa kontaktlose Badarmaturen ein großes Interesse.

Viele bestehende Trends werden verstärkt

Freistehende Wannen können in ein solches Konzept mit einbezogen werden. Denn auch sie gibt es mit Ausstiegshilfen. Seit gut zehn Jahren schon beobachtet die Redaktion, dass sich dieser Wannentyp in verschiedenen, teils sehr modernen, teils historisierenden Varianten immer mehr durchsetzt. Bei einer guten Planung verspricht er auch erhöhten Badespaß für die ganze Familie.

In Zeiten verschärfter Energiespargesetze ist natürlich auch Effizienz im Bad gefragt. Gut gespart werden kann via Armaturen bei Wärme und Wasser. Aber auch Lichtkonzepte, die voll auf LED setzen, gehören dazu. Sie bieten zudem vollkommen neue Möglichkeiten, ein Bad zu illuminieren und so für Wohlfühleffekte zu sorgen.

Es wird bunter

Herrschte früher und teils auch heute im Bad eher weiß bis grau vor, so geht es heute viel bunter zu. Der Trend geht zu einer zweifarbigen Gestaltung der Bäder 2020 scheint sich zudem Schwarz-Weiß als Lieblingskonstellation herauszukristallisieren. Aber es gibt natürlich auch viele andere, sehr schöne Kombinationen, die wiederum nicht nur auf Fliesen treffen. Auch Holz wird, auch durch wasser- und dampffest Behandlungsmöglichkeiten, immer beliebter als Badfußboden oder bei Badmöbeln.

Badmöbel und Accessoires sind ebenfalls passend auszuwählen. Die Formen werden dabei runder – auch ein Trend, der schon seit vielen Jahren zu beobachten ist. Im Kontrast dazu stehen etwa Toilettenbecken, die quaderförmig sind. Auch Pflanzen, im Wachstum gut beeinflusst durch Lichtkonzepte, gehören verstärkt zu einem modernen Bad und unterstreichen dessen Charakter als Wellness-Oase.

Im nächsten Teil unserer Badserie am 29.04.2020 geht es um die Barrierefreiheit. Die ist inzwischen – auch bei Sanierungen – ein Muss.

Unsere Themenserie zu den aktuellen Badtrends des Jahres umfasst folgende Fachbeiträge:

Bereits erschienen:

27.04.2020: Badtrends 2020 – ein Überblick

Demnächst erscheinen:

29.04.2020: Barrierefreiheit – ein Muss
04.05.2020: Kontaktfreie Armaturen – nicht nur durch Corona gepusht
06.05.2020: Badhygiene – Wie können Möbel und Armaturen für Gesundheit sorgen?
08.05.2020: Freistehende Wannen – gute Planung für mehr Badespaß
11.05.2020: Smartes Bad – per App alles zu regeln
13.05.2020: Energieeffizienz – so kann man ordentlich sparen
15.05.2020: Lichtarrangements – LED für Wohlfühlen und Gesundheit
18.05.2020: Farben und Material – Bunt und Holz gewinnt
20.05.2020: Möbel und Accessoires – Pflanzen, Deko und andere Hingucker
22.05.2020: Das schöne Bad – Praxisbeispiele

Aktuelle Forenbeiträge
Joerg Lorenz schrieb: Hallo morpeuse Einen WW-Lauf löst Du aus, indem Du eine Anforderung generierst. Schnelladung ist eine Möglichkeit. Du hast bei Deinem hydraulischen Aufbau nur die Pumpe in der WP und das ist gut...
Alexesw schrieb: Mir fehlt jetzt noch der passende Pufferspeicher für den Kessel, der dann ja "ST-SteamBack-ready" sein muss. Gibt es einen Schichtenspeicher ohne Wärmetauscher, der genügend Anschlüsse für Pelletkessel,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik