Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 01.07.2020

BAFA-Förderung von bis zu 45 % für Deckenstrahlplatten sowie Heiz- und Kühldecken von Zehnder

Staat unterstützt beim Heizen und Kühlen

Sämtliche Produkte aus dem Portfolio des Zehnder Geschäftsbereichs Heiz- und Kühldecken-Systeme qualifizieren sich für eine Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) von bis zu 45 %. Dazu gehören unter anderem die verschiedenen Baureihen der Zehnder Deckenstrahlplatten sowie Zehnder Heiz- und Kühldecken in geschlossener Form oder in der Ausführung als Deckensegel. Ausschlaggebend ist, dass die zugehörige Wärme- beziehungsweise Kältequelle mit erneuerbaren Energien betrieben wird. Förderfähig sind neben den Investitionskosten auch anfallende Ausgaben für Montage und Installation des Wärmeverteilsystems.

Sämtliche Produkte aus dem Portfolio des Zehnder Geschäftsbereichs Heiz- und Kühldecken-Systeme qualifizieren sich für eine Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) von bis zu 45 %.<br />Bild: Zehnder
Sämtliche Produkte aus dem Portfolio des Zehnder Geschäftsbereichs Heiz- und Kühldecken-Systeme qualifizieren sich für eine Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) von bis zu 45 %.
Bild: Zehnder

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt die Nutzung effizienter Technologien, die auf Basis erneuerbarer Energien den Gebäudebereich mit Wärme oder Kälte versorgen. Deckenstrahlplatten und Heiz- und Kühldecken von Raumklimaspezialist Zehnder können bei Sanierungsprojekten, die erneuerbare Energien als Energiequelle einsetzen, durch das seit Anfang 2020 geltende Programm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ gefördert werden. Hierbei werden bis zu 45 % der Kosten für Investition, Montage und Installation vom Staat bezuschusst. Die förderfähigen Investitionskosten bei Nichtwohngebäuden sind auf 3,5 Mio. Euro (brutto) begrenzt.

Mit Zehnder Heiz- und Kühldecken-Systemen ist zudem eine Energieeinsparung von bis zu 40 % im Vergleich zu gewöhnlichen Wärmeverteilsystemen möglich. Von warmem Wasser durchströmt, geben sie ihre Energie überwiegend in Form von Infrarotstrahlung ab, die sich erst beim Auftreffen auf den menschlichen Körper oder Gegenstände in behagliche Wärme umwandelt. Da für dieses Wärmegefühl nicht zuerst die gesamte Raumluft erwärmt werden muss, wird hier ein deutlich niedriger Energieeinsatz benötigt.

Zehnder Deckenstrahlplatten erfüllen außerdem in zahlreichen Ausführungen die hohen Effizienzanforderungen des Programms „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Dies qualifiziert die Deckenstrahlplatten des Raumklimaspezialisten und auch die optional verfügbaren LED-Einbauleuchten für die begehrte KfW-Bank-Förderung.

Bei der Beantragung der BAFA-Förderung müssen Bauherren darauf achten, dass der Antrag noch vor der Umsetzung der Baumaßnahmen beim Bundesamt eingereicht wird, um die Förderung zu erhalten.

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik