Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 02.09.2020

Die perfekte Verbindung von Wärmepumpe und Einzelraumregelung

Heizen und kühlen mit mehr Komfort und höherer Effizienz

Die intelligente Einzelraumregelung „Easytron Connect“ von STIEBEL ELTRON sorgt nicht nur für mehr Komfort, sie schont auch den Geldbeutel. Sie stellt sicher, dass die Heiz- und Kühlflächen genau so viel Energie erhalten oder abführen, wie nötig ist, um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. Sie optimiert permanent das System und kommuniziert mit der Wärmepumpe, um deren Betrieb und Effizienz zu steigern. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn mit der Wärmepumpe über die Fußbodenheizung auch gekühlt wird.

Einzelraumregelung Easytron Connect von STIEBEL ELTRON.
Einzelraumregelung Easytron Connect von STIEBEL ELTRON.
Bilder: STIEBEL ELTRON
Bilder: STIEBEL ELTRON

Für Bauherren spielt die Kühlfunktion bei der Auswahl der Heizung eine immer größere Rolle – jeder weitere Hitze-Sommer verstärkt den Wunsch nach angenehm kühlen Temperaturen im Eigenheim an heißen Tagen. Damit die unterschiedlichen Räume im Sommer angemessen gekühlt werden, müssen Wärmepumpe und Einzelraumregelung perfekt zusammenarbeiten.

Die automatisierte Lösung für die Einzelraumregelung im Heiz- und Kühlbetrieb

Eine Einzelraumregelung wird in der Regel über Thermostate an den Heizkörpern oder dem Fußbodenheizkreis realisiert. Die Regelung der Raumtemperatur erfolgt dann über das Öffnen und Schließen der Stellantriebe. Auch „Easytron Connect“ funktioniert nach diesem Prinzip - geht jedoch einen Schritt weiter als übliche Regelungen: sie meldet den Wärmebedarf des gesamten Gebäudes an die Wärmepumpe und optimiert die Heizkurve entsprechend – so wird letztendlich auch weniger Energie verbraucht.

Die smarte Einzelraumregelung besteht aus einer Zentrale, Sensoren zur Erfassung der Raumtemperatur, Funk-Stellantrieben für Radiatoren sowie einem Controller zur Einbindung der Fußbodenheizung. Die Kommunikation zwischen den Einzelkomponenten erfolgt über Funk. Die Wunschtemperaturen in den verschiedenen Räumen werden über eine App bequem eingestellt, bei Bedarf auch mit entsprechenden Zeitprogrammen verknüpft. Die Zentrale des Systems kommuniziert über den hauseigenen Router direkt mit der Wärmepumpe, die über das Internet Service Gateway mit dem Netzwerk verbunden ist.

So ist sichergestellt, dass der Heizwärmeerzeuger direkt auf die Anforderungen aus dem Gebäude reagiert – die optimale Vorlauftemperatur wird entsprechend angepasst. Außerdem kann das Verteilsystem besser für die Bedürfnisse bestimmter Wärmepumpen-Betriebszustände geregelt werden, so dass die Betriebssicherheit des System erhöht wird: Wenn bei einer Luft-Wasser-Wärmepumpe der Abtauzyklus bevorsteht, werden alle Ventile auf maximale Öffnung gestellt, so dass ein ausreichender Volumenstrom und damit die Bereitstellung der benötigten Energie aus dem Verteilsystem für das Abtauen gewährleistet ist.

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Bei ausschließlich Fußbodenheizung benötigst bei entsprechender Bauart der Hydraulik definitiv keinen zusätzlichen Pufferwasserspeicher im Hausheizkreis! Daher nochmal die Frage für wieviele Personen...
schorni1 schrieb: Der Wärmebedarf ist an sich linear zur Außentemperatur. Bei der örtlich festgesetzten niedrigsten Norm-Außentemperatur ist dieser 100% und läuft gegen Null an der Heizgrenze (zwischen 12 und 20 Grad außen)....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik