Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 25.05.2022

Klimaschutz von Sto:

Biomassenbilanzierte Dämmplatte spart zwei Drittel CO2

Die Grundstoffe der neuen Wärmedämmplatte "Top32 Biomass" von Sto bestehen zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen, gewonnen aus organischen Abfällen der Land- und Forstwirtschaft. Dadurch sinken CO2-Emissionen bei der Herstellung der zertifizierten Öko-Platte um rund zwei Drittel gegenüber vergleichbaren konventionellen Platten. Die Verarbeitungs- und Systemeigenschaften der biomassenbilanzierten Platte sind dagegen identisch mit einer Standard-Platte aus EPS (Polystyrol). Bei Nachhaltigkeitszertifizierungen von Gebäuden kann die CO2-Ersparnis angesetzt werden.

Die biomassenbilanzierte Sto-Dämmplatte "Top 32 Biomass" entspricht technisch und optisch konventionellen Dämmplatten, spart diesen gegenüber aber bei der Herstellung rund zwei Drittel an Kohlendioxid. <br />Bild: Sto SE & Co. KGaA
Die biomassenbilanzierte Sto-Dämmplatte "Top 32 Biomass" entspricht technisch und optisch konventionellen Dämmplatten, spart diesen gegenüber aber bei der Herstellung rund zwei Drittel an Kohlendioxid.
Bild: Sto SE & Co. KGaA

Gedämmte Fassaden sind Investitionen in Nachhaltigkeit, weil sie bereits nach ein bis zwei Jahren mehr Energie eingespart haben, als für ihre Herstellung aufgewendet wurde. Noch klimafreundlicher werden sie, wenn die Dämmstoffe auf nachwachsenden Rohstoffen (NawaRo) basieren. So wie bei der neuen Sto-Dämmplatte "Top32 Biomass". Für die Herstellung der Grundstoffe der Platte aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum kommen ausschließlich NawaRos zum Einsatz. Den Beleg dafür liefert das unabhängig überwachte Biomassenbilanz-Verfahren (BMB).

Dank der ökologischen Rohstoffbasis fallen bei der Herstellung rund 66 Prozent weniger CO2e (Kohlenstoffdioxid-Äquivalente) an als bei der Produktion einer vergleichbaren EPS-Platte auf fossiler Basis. Diese CO2e-Reduktion kann bei Nachhaltigkeitszertifizierungen für Gebäude (DGNB, BREEAM, LEED) angerechnet werden. Technisch weist die ökozertifizierte (REDcert2) Wärmedämmplatte dieselben Werte wie ihr fossiles Pendant auf (unter anderem "Lambda-Wert" 0,032 W/mK). Sie eignet sich für Dämmsysteme an der Fassade und im Innenraum, auch in der Verarbeitung gibt es keine Unterschiede zu konventionellen Platten.

800 Kilogramm CO2 pro Einfamilienhaus

Umgerechnet auf ein Einfamilienhaus (125 Quadratmetern Fassade, 20 Zentimeter Dämmung) spart die Öko-Platte rund 800 Kilogramm CO2e im Vergleich zu Standard-Systemen.

Themenverwandte Inhalte
Aktuelle Forenbeiträge
Ralfiii schrieb: Die FW ist genauer gesagt Nahwärme von einer Biogasanlage, das Medium ist Fernheizwasser. Bekannte sind bereits angeschlossen und auf deren Display meine ich primärseitig irgendwas um die 60-70 Grad...
Loewoppel schrieb: Hallo Mitforisten, zu meiner vor ein paar Tagen aufgeworfenen Frage, wie man erkennt, ob die THZ 404 im Sommerbetrieb ist: Ich denke, es ist an der Raum-Solltemperatur zu erkennen. Ich habe für den Kühlbetrieb...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik