Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 22.11.2022

Energetische Sanierung mit Flächenheizung

Weniger Energiekosten, mehr Komfort

Seit einem halben Jahr steigen die Energiekosten explosionsartig an – Hausbesitzer sind deshalb stark motiviert, Maßnahmen zur Energieeinsparung zu ergreifen. Mit einer energetischen Sanierung kann der Heizenergieverbrauch eines Wohngebäudes deutlich verringert und so Heizkosten eingespart werden. Eine Flächenheizung lässt sich ideal mit effizienter Heiztechnik, wie zum Beispiel Wärmepumpen, kombinieren.

Entspannt wohnen und Heizkosten sparen: Eine energetische Sanierung mit Flächenheizung senkt langfristig den Energiebedarf eines Wohngebäudes. <br />Bild: fizkes/Shutterstock
Entspannt wohnen und Heizkosten sparen: Eine energetische Sanierung mit Flächenheizung senkt langfristig den Energiebedarf eines Wohngebäudes.
Bild: fizkes/Shutterstock
Das gelochte Klettvlies PER von Schütz kann direkt auf Bestandsboden angewendet werden. Die Heizrohre lassen sich dank Klett-Systemtechnik einfach anbringen – diese Verbundkonstruktion ermöglicht eine zusätzliche Aufbauhöhe von nur 19 mm.
Das gelochte Klettvlies PER von Schütz kann direkt auf Bestandsboden angewendet werden. Die Heizrohre lassen sich dank Klett-Systemtechnik einfach anbringen – diese Verbundkonstruktion ermöglicht eine zusätzliche Aufbauhöhe von nur 19 mm.
Das Dünnschicht-System R50® von Schütz erlaubt ein Sanieren auf Neubau-Niveau: die integrierte Trittschall- und Wärmedämmung reduziert Lärm und sorgt durch die Minimierung von Wärmeverlusten für noch mehr Energieeffizienz.
Das Dünnschicht-System R50® von Schütz erlaubt ein Sanieren auf Neubau-Niveau: die integrierte Trittschall- und Wärmedämmung reduziert Lärm und sorgt durch die Minimierung von Wärmeverlusten für noch mehr Energieeffizienz.
Beim Schütz-Frässystem ist kein Rohrträgerelement notwendig und die Fußbodenheizung lässt sich in der Sanierung ohne zusätzliche Aufbauhöhe installieren.
Beim Schütz-Frässystem ist kein Rohrträgerelement notwendig und die Fußbodenheizung lässt sich in der Sanierung ohne zusätzliche Aufbauhöhe installieren.
Das Trockenbau-System von Schütz vermeidet Feuchtigkeit am Bau und punktet durch sein geringes Eigengewicht sowie die schnelle Montage der gesamten Bodenkonstruktion. <br />Bilder: SCHÜTZ
Das Trockenbau-System von Schütz vermeidet Feuchtigkeit am Bau und punktet durch sein geringes Eigengewicht sowie die schnelle Montage der gesamten Bodenkonstruktion.
Bilder: SCHÜTZ

Dank niedriger Arbeitstemperaturen sparen Flächenheizsysteme im Vergleich zu herkömmlichen Heizkörpern viel Energie und sorgen für angenehme Strahlungswärme. Die Flächenheizsysteme des Heizungsspezialisten Schütz können auch in der Sanierung einfach, schnell und kostengünstig installiert werden.

Eine energetische Sanierung bietet zahlreiche Vorteile: Zum einen kann der Energieverbrauch eines Hauses oder einer Wohnung durch energiesparende Maßnahmen deutlich verringert werden. Das führt zu einer langfristigen Senkung der Heizkosten. Zum anderen erhöht sich der Wohnkomfort, denn energiesparende Dämmung und Fenster sorgen dafür, dass die Wärme im Winter drinnen und im Sommer draußen bleibt. Außerdem steigert eine Sanierung den Wert des Gebäudes und erhöht die Chancen auf dem Immobilienmarkt. Und nicht zuletzt stößt ein energieeffizientes Haus weniger CO2 aus. Da der Großteil aller Wohngebäude in Deutschland sanierungsbedürftig ist und viel Energie verbraucht, ist das Klimaschutzpotenzial groß.

Neben der Dämmung von Dach, Keller und Außenwänden oder einem Fenstertausch, ist die Modernisierung oder der Austausch der Heizung sinnvoll. Ein effizientes Heizsystem kann zu spürbar sinkenden Ausgaben für Heizung und Warmwasser führen. Eine Flächenheizung ist optimal mit effizienter Heiztechnik auf Basis erneuerbarer Energien, wie zum Beispiel Wärmepumpen, kombinierbar. Sie ermöglicht eine großflächige Wärmeverteilung und niedrigere Arbeitstemperaturen im Vergleich zu herkömmlichen Heizkörpern. So können bis zu 12 Prozent Heizkosten eingespart werden. Die Installation in Boden oder Wand ermöglicht eine flexible Raumgestaltung ohne störende Heizkörper. Aufgrund ihrer sanften Strahlungswärme sorgt die Flächenheizung für mehr Komfort und Behaglichkeit.

Bestandsgebäude stellen häufig besondere Anforderungen, da meist nur eine geringe Aufbauhöhe für die Fußbodenheizung zur Verfügung steht. Schütz bietet eine Vielzahl an Systemen, die sich in der Sanierung schnell und einfach installieren lassen. Das gelochte Klettvlies PER beispielsweise kann direkt auf dem Bestandsboden angewendet werden. Die Heizrohre lassen sich anschließend mit der Klett-Systemtechnik einfach anbringen und mit einer dünnen Vergussmasse überdecken – die Verbundkonstruktion ermöglicht eine zusätzliche Aufbauhöhe von nur 19 mm.

Das Dünnschicht-System R50® erlaubt sogar ein Sanieren auf Neubau-Niveau: die integrierte Trittschall- und Wärmedämmung reduziert Lärm und sorgt durch die Minimierung von Wärmeverlusten für noch mehr Energieeffizienz. Schütz bietet zudem ein spezielles Fräsverfahren an, dank dem die Heizrohrkanäle nahezu staubfrei in den Bestandsestrich gefräst werden können. So ist kein Rohrträgerelement erforderlich und die Fußbodenheizung lässt sich ganz ohne zusätzliche Aufbauhöhe installieren. Auch das Schütz Trockenbau-System spart Zeit und Kosten, da hier genau wie beim Fräsen die Wartezeit bei der Estrichtrocknung wegfällt.

Die Flächenheizsysteme von Schütz sind im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) förderfähig. Weitere Informationen finden Sie unter:

 www.schuetz-energy.net/sanierung.

Aktuelle Forenbeiträge
eigenheimverwalter_de schrieb: Hallo zusammen, bei der Bewirtschaftung eines Einfamilienhauses, müsse viele Verträge um das Haus abgeschlossen werden und man kann da sehr schnell den Überblick verlieren. Bei mir ist es so, dass ich...
Lars7 schrieb: Hallo, Ich habe letzten April eine Sole Wärmepumpe an meinem Mietshaus installiert. Es handelt sich um einen Altbau auf 1815 mit 3 Parteien auf 355qm. Die Heizlastberechnung hatte eigentlich eine 12kW...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik