Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 20.09.2023

Stiebel Eltron unterstützt Fachhandwerk beim Wärmepumpen-Hochlauf

In kürzester Zeit zum Experten für das Heizsystem der Zukunft

Die Wärmepumpe ist das Heizsystem der Zukunft, darin sind sich Experten und Politik einig. Schon 2024 sollen deshalb nach dem Willen der Bundesregierung 500.000 Wärmepumpen pro Jahr neu installiert werden. Doch in der SHK-Branche fehlt es oft noch an Erfahrung mit dem umweltfreundlichen Wärmeerzeuger.

In kürzester Zeit zum Wärmepumpenprofi mit dem Stiebel Eltron-Fachpartnerprogramm. <br />Bild: Stiebel Eltron
In kürzester Zeit zum Wärmepumpenprofi mit dem Stiebel Eltron-Fachpartnerprogramm.
Bild: Stiebel Eltron

Stiebel Eltron schafft hier Abhilfe und unterstützt das Fachhandwerk in puncto Wärmepumpentechnologie bestmöglich. Damit die Wärmewende einfacher gelingt, hat der Heiztechnikspezialist ein mehrstufiges Fachpartnerprogramm mit umfassenden Schulungs- und Serviceangeboten ins Leben gerufen sowie Systemlösungen mit hohem Vormontagegrad auf den Markt gebracht.

Die Wärmepumpe wird den Heizungsmarkt der Zukunft dominieren. Auf Umweltenergien basierend, bietet sie eine klimafreundliche Alternative zu fossilen Heizsystemen und trägt damit entscheidend zur Dekarbonisierung des Gebäudesektors bei. Das hat auch die Politik erkannt und fördert den Umstieg auf die Wärmepumpentechnologie mit attraktiven Prämien. Zudem sollen neu installierte Heizungssysteme schon ab 2024 zu mindestens 65 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben werden, was de facto das Aus für neue Öl- und Gaskessel bedeutet. Stattdessen sollen schon in 2024 eine halbe Million Wärmepumpen neu installiert werden.

Vor diesem Hintergrund ist es umso wichtiger, die SHK-Branche bei allen Herausforderungen rund um den neuen Wärmeerzeuger bestmöglich zu unterstützen. Um den Einstieg in die Wärmepumpen-Technologie zu erleichtern, hat Stiebel Eltron ein vierstufiges Partnerprogramm mit vielfältigen Schulungsmaßnahmen und Serviceleistungen ins Leben gerufen, mit dessen Hilfe sich Fachhandwerker zum Wärmepumpenprofi qualifizieren können.

In vier Schritten zum Wärmepumpenprofi

In Stufe 1 erhalten Wärmepumpen-Starter umfassende Unterstützung bei der Realisierung von Erstanlagen durch das Vertriebsteam von Stiebel Eltron. Dazu gehören unter anderem die persönliche Konzepterstellung durch erfahrene Außendienstmitarbeiter und umfangreiches Infomaterial zur Baustellenvorbereitung sowie zur Installation und Aktivierung der Heizsysteme. So können die abgestimmten Systemlösungen bereits zum Start der Partnerschaft wiederkehrend und unabhängig vermarktet werden – ein klarer Zeitvorteil.

Alle Fachpartner (Stufe 2) erscheinen in der Online-Fachpartnersuche auf der Unternehmenshomepage und können ihre Daten beim Angebotsservice für Endkunden hinterlegen. Zusätzlich erhalten Fachpartner pro registrierter Anlage eine Punktevergütung sowie Zugriff auf weitere exklusive Tools und Apps wie etwa den kostenlosen Zugang zum ISG-Portal für die Fernparametrierung von Anlagen. Außerdem werden sie durch ein persönliches Vertriebsteam bestehend aus Außendienstmitarbeiter, Innendienstmitarbeiter und Fachberater Technik für eine optimale Unterstützung in allen Belangen begleitet. Zudem können Fachpartner innerhalb eines Tages den Wärmepumpen-Führerschein machen und sich so für den eigenständigen Garantiecheck weiterbilden.

Als Premium-Fachpartner der Stufe 3 steht den SHK-Fachhandwerkern ein erweitertes attraktives Punktemodell offen. Nach entsprechender Schulung können sie die Inbetriebnahme, Kleinreparatur und Wartung von Wärmepumpen-Systemen durchführen sowie ihren Kunden eigenständig eine Garantieverlängerung auf fünf Jahre aussprechen.

Wärmepumpenprofis können sich in Stufe 4 schließlich als qualifizierter Stiebel Eltron-Stützpunktpartner für ihre Region registrieren lassen. Dann besteht unter anderem die Möglichkeit, einen Servicepartnervertrag zur selbstständigen Reparatur eigener Anlagen im Garantiefall abzuschließen sowie Standard-Ersatzteile einzulagern, die für eine Erstausstattung kostenlos gestellt werden und für den weiteren Bedarf vergünstigt angeboten werden.

Standardisierte Systemlösungen beschleunigen Wärmepumpeninstallation

Um Angebotserstellung, Planung und Montage zu vereinfachen, bietet das Holzmindener Unternehmen acht standardisierte Systemlösungen an. Diese zeichnen sich durch wiederkehrende Anlagenkonzepte sowie einen hohen Vormontagegrad aus und decken rund 80 Prozent aller Anwendungsfälle ab. Das spart wertvolle Planungs- und Installationszeit.

Weitere Informationen zum Fachpartner-Programm: www.stiebel-eltron.de/wpeasy

Aktuelle Forenbeiträge
prick schrieb: Hallo, ich installiere jetzt eine CHA 16 im teilsanierten Altbau. Seit 17 Jahren läuft hier bereits eine LWWP mit 1.000l Trennspeicher. Frage: Könnte ich die CHA 16 mit einem Reihenspeicher einbinden? Eckdaten: Wärmemenge...
Solili schrieb: Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier, obwohl ich schon länger mit lese und schon wertvolle Infos gefunden habe. Daher erstmal ein fröhliches Hallo in die Runde 👋. Zu meinem Problem: Habe...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik