Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 21.02.2024

Das Haus schrittweise sanieren und langfristig Kosten sparen

Gut geplant und richtig investiert

Viele Mieter und Hauseigentümer beklagen derzeit hohe Nebenkostenabrechnungen. Wer nachhaltig Heizkosten sparen will, ist daher gut beraten, seinen Altbau energetisch zu sanieren. Doch wo sollten Hausbesitzer mit der Modernisierung beginnen? Hier einige Tipps:

Die Dachdämmung ist eine besonders lohnenswerte Investition. Der Dachboden lässt sich dabei auch in Eigenleistung mit Mineralwolle dämmen. <br />Bild: © Fokusiert – istockphoto.com
Die Dachdämmung ist eine besonders lohnenswerte Investition. Der Dachboden lässt sich dabei auch in Eigenleistung mit Mineralwolle dämmen.
Bild: © Fokusiert – istockphoto.com

Welche Maßnahmen zuerst?

In Sachen Dämmung ist die Reihenfolge beim Einfamilienhaus einfach: „Die meiste Energie geht über das Dach verloren. Ohne Dämmung belaufen sich die Heizenergieverluste hier auf bis zu 35 Prozent. Hausbesitzer tun deshalb gut daran, zuerst in eine Dachdämmung zu investieren“, rät Dr. Thomas Tenzler, Geschäftsführer des FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. Dann folgt die Kellerdeckendämmung, die genauso wie die Dämmung des Dachbodens in Eigenregie erfolgen kann. Mit einem gedämmten Keller lassen sich rund 10 Prozent Energie einsparen. Als dritte Maßnahme empfiehlt sich die Dämmung der Fassade, etwa mit Mineralwolle (Glaswolle oder Steinwolle).

Heizungsrohre und Warmwasserleitungen sind ebenfalls schnell selbst gedämmt. Das senkt die Energiekosten weiter und kostet in Eigenleistung nicht viel. Einzelne, auch niedriginvestive Sanierungsmaßnahmen lohnen sich also – und zwar schon nach kurzer Zeit. „Zudem erhöht eine Dämmung mit Mineralwolle den Wohnkomfort, verbessert den Schall- sowie Brandschutz und hilft vor allem langfristig, Kosten zu sparen. Gleichzeitig steigt der Immobilienwert“, so Tenzler.

Hilfe vom Experten holen

Damit sich umfangreichere Dämmmaßnahmen, die von Fachunternehmen durchgeführt werden, noch schneller rechnen, ist es sinnvoll, im Vorfeld eine staatliche Förderung zu beantragen oder diese Investition steuerlich abzusetzen. Wer eine größere Sanierung ins Auge fasst und die Kosten im Blick behalten will, ist mit einem sogenannten individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) gut bedient. Ein iSFP ist ein maßgeschneiderter Plan, der speziell auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Wohnimmobilie zugeschnitten ist. Dieser Sanierungsfahrplan berücksichtigt den aktuellen Zustand des Hauses, das zur Verfügung stehende Budget, die persönlichen Prioritäten und Ziele für die Sanierung sowie den Zeitrahmen, in dem die Arbeiten ausgeführt werden sollen. Die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans durch einen zugelassenen Energieberater wird übrigens mit 80 Prozent und bis zu 1.300 Euro gefördert.

Der Energie-Effizienz-Experte berät über sinnvolle Schritte zur Verbesserung der Energieeffizienz im Haus, z. B. zu Dämmung, Fensteraustausch oder Heizungsmodernisierung und unterstützt bei der Beantragung von Fördergeldern. Der iSFP verbessert zusätzlich die Konditionen der Förderung für die energetische Sanierung. So erhöht sich die Förderung im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) um 5 Prozent auf insgesamt 20 Prozent und die förderfähige Investitionssumme je Einzelmaßnahme auf 60.000 Euro.

Aktuelle Forenbeiträge
margusch_ schrieb: Liebe Mitforisten, Seit letzter Woche bin ich endlich stolzer Besitzer eines Kaminofens. (Mein erster wie man anhand der Fragen erkennen kann..) Der wird Abends zum Zuheizen und Entlasten der...
RayKrebs schrieb: Na ja, manche Hersteller geben auch ein COP Diagramm über die Modulationsleitung an, zwar selten zu sehen, aber hin und wieder. Der COP wird in der Regel unter 40% Leistung wieder schlechter, gerade...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen<br />und Ventilen
Website-Statistik