Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Wer kennt nicht das Problem des störenden Klemmenkastens beim Einbau einer Umwälzpumpe. Gerade wenn es eng zugeht, ist die herkömmliche Pumpenkonstruktion, wo der Klemmenkasten auf oder neben dem Metallgehäuse sitzt und über große Kühlrippen die Wärme von den elektronischen Bauteilen abführen soll, extrem störend. Dieses Ärgernis ist jetzt vorbei. Der schwäbische Erfindergeist im Hause Halm löst dieses wichtige Problem durch eine Kalt-Warm-Trennung in Form einer Zwangsbelüftung von Motor und Elektronik. Dieses patentierte System garantiert eine hohe Betriebssicherheit und Lebensdauer aller elektronischen Bauteile.

Darüber hinaus fällt auf, dass auch diese Heizungsumwälzpumpe als einzige auf dem Markt, wie alle Verschraubungspumpen von Halm die Isolierklasse H (thermisch belastbar bis 180°C) und Schutzklasse IP 44 (spritzwassergeschützt) aufweist.

Mit dieser einen geregelten Heizungsumwälzpumpe werden die gesamten Pumpenleistungen in 3 Einstellungen für ein Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhaus abgedeckt.
Basis ist eine 6-m-Pumpe, die in der kleinsten Einstellung bis zu 2 m Förderhöhe herunterregelt. Die Einstellung der entsprechenden Kennlinie erfolgt entweder manuell über Druckknopf als Einzellösung oder in der Gebäudeleittechnik durch Zubehörteile aus dem Katalog. Entscheidend für den Einsatz in der Gebäudeleittechnik ist, dass die Pumpe serienmäßig mit einer Infrarotschnittstelle ausgerüstet und kommunikationsfähig ist.

Darüber hinaus zeichnet sich die "digital 2000" durch folgende Merkmale aus:

• ein kombiniertes verschmutzungsabweisendes System hält die Pumpe frei von Kalk und Schmutz
• Hohes Anlaufmoment verhindert die Blockierung nach längerem Stillstand
• Laufruhe wird erzeugt durch die kunststeinartige Vergussmasse des Motors
• Spritzwassergeschützt nach IP 44
• Isolierklasse H
• Automatische Entlüftung der Pumpe
• Axial angebrachter Klemmenkasten

Die Besonderheiten der Elektronik sind:

• Serienmäßige Infrarotschnittstelle für den Einsatz in der Gebäudeleittechnik
• Memory-Funktion setzt die Pumpe nach Neustart in den zuletzt eingestellten Betriebszustand
• Neustart der Pumpe immer mit maximaler Leistung ca. 1 Minute
• Watch-dog-Überwachung schützt die elektronischen Bauteile vor Überspannung aus dem Netz
• LED-Anzeige des Betriebszustandes
• Hohe Betriebssicherheit durch thermische Trennung des Motors zum Elektronikteil (Zwangsbelüftung)

Mit dem Konzept der "digital 2000" setzt Halm wiederum einen Standard im Umwälzpumpenmarkt. Alle Neuheiten sowie das Gesamtprogramm im Bereich Heizungsumwälzpumpen wurden auf der ISH 2001 in Frankfurt präsentiert.



Bild: Mit der "digital 2000", einer geregelten
Heizungsumwälzpumpe können in drei Einstellungen die gesamten Pumpenleistungen für das Ein- oder Mehrfamilienhaus abgedeckt werden.
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik