Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 30.07.2001

Gewinne bei Ochsner


Im letzten Geschäftsjahr konnte die Firma Ochsner Wärmepumpen ihren Umsatz weltweit um 16% steigern. In Deutschland betrug die Steigerung 32%. Und auch das Unternehmensergebnis ist zufriedenstellend. So wurden unter anderem in den letzten 4 Jahren in Folge positive Ergebnisse erzielt.
Und auch für das laufende Geschäftsjahr erwartet man einen weiteren Umsatz- und Ergebnissprung: Schon im ersten Quartal 2001 hat sich der Umsatz im Vergleichszeitraum des Vorjahres (+98%)fast verdoppelt. Dem entsprechend positiv entwickelt sich das Betriebsergebnis. Auch der Auftragsstand hat sich in den letzten 12 Monaten mehr als verdreifacht. Ochsner verzeichnet in Österreich seit Beginn des Jahres ein stark steigendes Interesse an Wärmepumpen: Das hatte zur Folge, dass Österreichweit der Umsatz um 78% in den ersten Monaten des laufenden Jahres gesteigert werden konnte.
Das Rezept des Erfolges liegt einerseits bei der hervorragenden Technik und andererseits auch in einem sehr konsequenten und kundenorientierten Vertriebskonzept. Für die Wärmebranche bietet Ochsner ein einmaliges Paket an technischen Unterlagen sowie an Seminaren an: So wurden schon allein im 1. Halbjahr 2001 insgesamt mehr als 50 Fachseminare zum Thema Wärmepumpen abgehalten. Die aktuellen Veranstaltungen sind im Internet unter www.ochsner.at einzusehen.
Ochsner bietet ein breites Sortiment an Wärmepumpen an: Angefangen von Heizungen und Wohnraumlüftung bis zur Brauchwasser-Erwärmung sowie Leistungen von 2 bis 950 kW. Des weiteren bietet Ochsner als einziger Hersteller Systeme für sämtliche Wärmequellen an: Luft, Wasser, Erdreich, Direktverdampfung. Bisher wurden vom Werk Haag über 65.000 Geräte hergestellt.
Zur ISH 2001 präsentierte das Unternehmen mehrere Neuheiten: Unter anderem eine dialogfähige, selbstlernende Heizungsregelung (Wohnklima-Manager O-Tronic), aber auch Wärmepumpen für die Nachrüstung in Altbauten sowie spezielle Combi-Geräte für das Niedrigenergiehaus.


Combi Patent 3in1

Die Hauswärmezentrale von Ochsner rüstete sich für die Variante „Zweirohrlüftung" mit einem neuen Lüftungsmodul aus, welches zwei Lüfter mit EC-Gleichstrommotoren besitzt und der Ab- und Zuluftvolumenstrom ist zwischen 100 und 300 m3/h regelbar. Der Wirkungsgrad vom integrierten Luft/Luft Wärmetauscher liegt bei 80 bis 95%. Für alle Niedrigenergiehäuser bis ca. 10 kW Wärmebedarf eignet sich die Combi Patent Hauswärmezentrale hervorragend.
Die Hauswärmezentrale kombiniert die Funktionen der Warmwasserbereitung aus der Abluft, der optimalen Wärmepumpenfunktion bei der Heizung und wirtschaftliche kontrollierte Wohnraumlüftung mit eigenem Gerät.
Und durch die Modulbauweise wird es möglich, das Gerät exakt so einzustellen, das es auf den jeweiligen Bedarf und die jeweiligen Kundenwünsche passt. Durch den patentierten Combi-Speicher - welcher wärmepumpengerecht optimal für die Warmwasserspeicherung sowie für die Heizungspufferung sorgt - werden im Vergleich zu anderen Systemen niedrigste Betriebskosten erreicht.


Heizungsrenovierung mit Wärmepumpen „R"

Nach dem das Öl zum dritten Mal teurer wurde, ist die Nachfrage nach Wärmepumpensysteme für die Nachrüstung bestehender Gebäude und der Tausch bestehender Heizsysteme enorm angestiegen. Die Firma Ochsner reagierte rasch und nahm eine Wärmepumpenserie ins Programm auf. Diese ist mit einem speziellen Arbeitsmittel für Heizungs-Vorlauftemperaturen bis 65 °C ausgerüstet: Man verwendet für die Baureihe „R" (Renovierung, Retrofit) das unbrennbare, chlorfreie Sicherheitsarbeitsmittel R134a. Durch die Verwendung von einem Sicherheitsarbeitsmittel kann jederzeit eine Wärmepumpe nachgerüstet werden, ohne dass Rücksicht auf spezielle Sicherheitsmaßnahmen - wie sie für brennbare Arbeitsmittel notwendig sind - genommen werden muss.
In der Ausführung „R" werden gebaut: Baureihe Golf Maxi WQ Sole und Baureihe Golf Maxi WQ Wasser.
Des weiteren ist speziell die Baureihe Luft wesentlich öfter und einfacher einsetzbar, nachdem keine Brunnen oder Erdkollektor-Anlagen nachträglich errichtet werden müssen. Die Herstellung der Luft/Wasser-Wärmepumpen basiert auf der bewährten Splitbauweise: Die Wärmepumpe als hochwertiges Bauteil wird im Haus vor Witterung geschützt und wird leicht zugänglich aufgestellt, während der Splitverdampfer im Freien untergebracht wird. Für die Verbindung sind lediglich zwei fingerdicke Kältemittelleitungen und ein Elektrokabel notwendig, welches problemlos durch jede Mauer mittels Bohrung verlegt werden kann. Die im Freien aufgestellten Verdampfer arbeiten extrem geräuscharm durch speziell rückwärtsgekrümmte Axiallüfter.
Aktuelle Forenbeiträge
Klaus Beh schrieb: @ gecco Kann doch nicht so schwer sein. Erstens, wieviel kW brauchst du? Zweitens, Angebote vom Erdwärmesondenbohrunternehmen einholen, das die GARANTIERTE Entzugsleistung von ...kW beinhaltet. Zusätzlich...
Peter 888 schrieb: Hallo Druckschläge in der Leitung treten auf wenn die Leitungslänge sehr dünn im Vergleich zur Länge ist und die darin fliessende Wassersäule abbrupt abgebremst wird. Dann schlägt die Wassersäule...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik