Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 18.01.2022

Logistikhalle und neue Fertigungslinie schaffen zusätzliche Produktionskapazitäten und Arbeitsplätze

Hallenneubau: varmeco wächst weiter

Das vorige Jahr war für die varmeco GmbH & Co. KG erfolgreich, der Produktabsatz stieg um ungefähr zehn Prozent – und brachte das Werk beinahe an seine Kapazitätsgrenzen. Die Wärmespezialisten beschlossen daher, zwei Jahre nach Fertigstellung ihres Büro-Anbaus auch die Logistik- und Fertigungskapazitäten in Kaufbeuren zu erweitern.

Baufortschritt zum Jahreswechsel: Dach und Wände stehen, bis Sommer 2022 soll das neue Lager- und Logistikzentrum fertiggestellt sein. Es wird auf ca. 1100 m² Grundfläche Platz für die Warenannahme, den Versand und das Lager für Materialien und Fertigprodukte bieten. Dank seiner Größe können auch voluminöse Sonderspeicher zwischengelagert werden.<br />Bild: varmeco
Baufortschritt zum Jahreswechsel: Dach und Wände stehen, bis Sommer 2022 soll das neue Lager- und Logistikzentrum fertiggestellt sein. Es wird auf ca. 1100 m² Grundfläche Platz für die Warenannahme, den Versand und das Lager für Materialien und Fertigprodukte bieten. Dank seiner Größe können auch voluminöse Sonderspeicher zwischengelagert werden.
Bild: varmeco

Ab Sommer 2022 wird eine neue, etwa 1100 m² große Halle das Lager für Materialien, Halbzeuge und Fertigwaren sowie die Warenannahme und den Versand aufnehmen. Der Umzug dieser Abteilungen schafft wiederum Platz im Bestand. Dort wird der freiwerdende Raum zum Aufbau einer Produktionslinie genutzt, um künftig mehr Frischwassererwärmer*), Solarstationen**) und andere varmeco-Produkte fertigen zu können.

Mit der Investition zeigt varmeco Treue zum Standort und zum eigenen Anspruch: Wertarbeit. Geschäftsführer Siegfried Schmölz: „Wir wollen nachhaltige Produkte anbieten, also solche, die einerseits eine umwelt- und klimafreundliche Energienutzung erlauben und andererseits durch lange Haltbarkeit überzeugen. Um das zu erreichen, sehen wir die Nähe von Entwicklung, Verwaltung, Fertigung und Service als Vorteil an – und schaffen so neue Arbeitsplätze hier im bayerischen Allgäu." Obwohl der Neubau erst in einigen Monaten bezugsfertig sein wird, hat varmeco sein Produktionsteam kürzlich bereits um zwei neue Mitarbeiter aufgestockt, weitere Neueinstellungen sind für 2022 geplant. Schmölz: „Wir wollen die Personal- und Produktionskapazität nun ausbauen, obwohl das vorige Jahr wegen der Pandemie und Lieferschwierigkeiten auf dem Stahl- und Elektronikmarkt weniger gut gelaufen ist als geplant. Aber unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt und wir erwarten einen Nachfrageschub."

Wegen Doppeleffekten für 2022 noch stärkeres Wachstum erwartet

Schmölz rechnet damit, dass einige wegen Bauverzögerungen verschobene varmeco-Aufträge bald auslieferungsreif werden. Dazu kommt die steigende Nachfrage, sodass in diesem Jahr zwei Effekte zum Wachstum beitragen. Was die Unwägbarkeiten bei Bauvorhaben angeht, kann varmeco Bauherren ab dem Sommer noch besser unterstützen. „Wenn sich der Bau verzögert, aber zum Beispiel ein Sonderspeicher schon bestellt und gefertigt wurde, haben wir bald genügend Platz zum Zwischenlagern", stellt Schmölz fest.

Rückenfreundliche Arbeitsplätze für schwerere Produkte

Andreas Ott, der zuständig für Materialwirtschaft und Fertigung bei varmeco ist, freut sich über die Umgestaltung von Logistik und Fertigung: „Im Zuge des Neu- und Umbaus können wir unsere Fertigungsabläufe effizienter und ergonomischer gestalten." Die neue Fertigungslinie werde den Mitarbeitenden vor allem bei der Montage größerer Warmwassererzeuger zugutekommen. „Wir werden eine Rollenbahn mit Hydraulik-Wendestationen aufbauen, damit die zig Kilogramm schweren Geräte ohne Mühe von einem Arbeitsschritt zum nächsten übergeben und in die jeweils ideale Montagelage gedreht werden können." Bislang ließen sich einzelne dieser großen Geräte auch ohne solche Technikhilfen gut handhaben, doch „in Anbetracht der steigenden Nachfrage nach unseren großen Durchlauferhitzern ist dies eine wichtige Maßnahme, um die Arbeit angenehmer zu gestalten und Rückenerkrankungen vorzubeugen".

Aktuelle Forenbeiträge
Gunter321 schrieb: Vor ein paar Tagen konnte ich einen Bienenschwarm über meinem Hausdach fliegend beobachten ( wurde durch das laute Gesurre der Bienen erst aufmerksam). Leider mußte ich heute feststellen , das dieser...
HolgerWeigel schrieb: Guten Morgen zusammen, wir wohnen in einer WEG (30 Parteien, BJ 1976, 4 Etagen, 1500 m2 WF, ca 190.000 KW Heizleistung im Schnitt). Wir machen uns zur Zeit Gedanken, wie wir hier energetisch sanieren...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik