Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 06.02.2019

Optimale Brauchwasser-Zirkulationsanbindung

Das neue Warmwasser-Zirkulationssystem WZS 75 von AFRISO eignet sich zur fachgerechten Erstellung einer Brauchwasser-Zirkulationsanbindung an einen Energiespeicher mit bereits vorhandener sicherheitstechnischen Ausrüstung (Warmwasserspeicher/Schichtenspeicher), welcher kontinuierlich oder zeitweise mit höheren Temperaturen als 60 °C betrieben wird. Die kompakte Baugruppe besteht aus einem thermischen Mischventil mit integriertem Verbrühungsschutz, einer Zirkulationspumpe, Thermometer, Absperrventil, einem Entleerventil zum Entlüften oder Spülen der Zirkulationsleitung sowie diversen Verbindungsteilen nach DIN 1988.

Das neue Warmwasser-Zirkulationssystem WZS 75 von AFRISO wurde zur Erstellung einer Brauchwasser-Zirkulationsanbindung an einen<br />Energiespeicher mit bereits vorhandener sicherheitstechnischen Ausrüstung konzipiert. Das System optimiert die Temperaturregelung in der Warmwasserzirkulation und sorgt für eine geringere Abkühlung im Speicher. <br />Bild: AFRISO<br />
Das neue Warmwasser-Zirkulationssystem WZS 75 von AFRISO wurde zur Erstellung einer Brauchwasser-Zirkulationsanbindung an einen
Energiespeicher mit bereits vorhandener sicherheitstechnischen Ausrüstung konzipiert. Das System optimiert die Temperaturregelung in der Warmwasserzirkulation und sorgt für eine geringere Abkühlung im Speicher.
Bild: AFRISO

Die Hydraulikbaugruppe eignet sich für alle Speichersysteme, bei denen die sicherheitstechnischen Einrichtungen wie Membran-Sicherheitsventile oder Rückflussverhinderer bereits installiert sind oder in herkömmlicher Einzelmontage ausgeführt werden sollen. Für Speicher ohne sicherheitstechnische Einrichtung kann dieser mit der AFRISO Sicherheitsgruppe WSG 150 nachgerüstet werden.

WZS 75 optimiert die Temperaturregelung in der Warmwasserzirkulation und sorgt für eine geringere Abkühlung im Speicher. Dabei strömt eine Teilmenge des zurückfließenden Zirkulationswassers über eine interne Verbindung direkt zum Kaltwassereingang des thermischen Mischventils und wird dort beigemischt.

Das System WZS 75 verträgt Mediumtemperaturen bis
95 °C und Anlagendrücke bis 10 bar bei einer Durchflusskapazität von 1,6 m³/h. Ein integriertes einstellbares Mischventil (35 °C bis 60 °C) sorgt dafür, dass Verbrühungen an den Zapfstellen ausgeschlossen sind. Das Ventil kann zudem mit einer Plombe gegen unbefugtes Verstellen gesichert werden. Mit der neuen Baugruppe WZS 75 wird die fachgerechte Erstellung einer Brauchwasser-Zirkulationsanbindung an einen Energiespeicher zum Kinderspiel. Das System ist vorwiegend für den Betrieb in Ein- und Zweifamilienhäusern ausgerichtet.

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik