Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
13.05.2016
Für den Abschluss oder die Vermittlung von Verträgen gibt es eine spezielle erfolgsabhängige Vergütung (Provision). Dabei ist der Aufwand und die Zeit, die der Provisionsberechtigte aufwendet, unerheblich.

Für den Abschluss oder die Vermittlung von Verträgen gibt es eine spezielle erfolgsabhängige Vergütung (Provision). Dabei ist der Aufwand und die Zeit, die der Provisionsberechtigte aufwendet, unerheblich.

Provisionen werden hauptsächlich im Bankwesen, in der Versicherungswirtschaft, bei Bausparkassen und an Handelsvertreter (Abschlussprovision) bezahlt. Aber auch im Großhandel sind Provisionszahlungen üblich, im Handwerk sind eher selten. Einige Handwerksfirmen zahlen den Kundendienstmonteuren für die Akquisition von Aufträgen auch eine Provision, da sie am besten sehen, welche Arbeiten bei einem Kunden evtl. noch ausgeführt werden könnten bzw. sollten.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger Zeit aufhört. Wenn es gar nicht aufhört zu laufen, dann schließt der Wasserzulauf...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als Maßnahme die Fenster zu erneuern und die Dämmung auf dem Dachboden. Das Dach selbst...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik