Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.06.2014

Praktische Module zur Enthärtung und Entsalzung der Heizung

SYR Anschlusscenter 3200 mit HVE-Plus:
pH-Wert-Stabilisierung sorgt für Ausgeglichenheit

Breit aufgestellt: HWE-, HVE- und HVE-Plus-Kartusche sorgen für eine funktionstüchtige Heizungsanlage. Das Modul-System dient dabei als universelle Basis für die nachfüllbaren Enthärtungs- bzw. Vollentsalzungs-Kartuschen. Mit HVE-Plus ist zudem ein stabiler pH-Wert garantiert.<br /><br />Bild: SYR Hans Sasserath & Co. KG
Breit aufgestellt: HWE-, HVE- und HVE-Plus-Kartusche sorgen für eine funktionstüchtige Heizungsanlage. Das Modul-System dient dabei als universelle Basis für die nachfüllbaren Enthärtungs- bzw. Vollentsalzungs-Kartuschen. Mit HVE-Plus ist zudem ein stabiler pH-Wert garantiert.

Bild: SYR Hans Sasserath & Co. KG
Wenn die kalten Tage vor der Tür stehen, sollte die Heizung einwandfrei funktionieren. Hartes Heizungswasser kann hier ein Hindernis sein, sorgt es doch für Kesselsteinbildung und Kalkablagerungen. Neben einer Herabsetzung des Wirkungsgrades  können dadurch immense Schäden oder sogar ein Totalausfall der Anlage hervorgerufen werden. Mit dem Anschlusscenter 3200 bietet die SYR Hans Sasserath & Co. KG ein Modulsystem zum Anschluss der Heizungswasserenthärtung oder -entsalzung, das vor gefährlichen Beschädigungen im Heizungssystem schützt. Ein kontrollierter pH-Wert wird mittels neuer HVE-Plus-Kartusche stabil eingestellt.

Die Arbeit mit dem Anschlusscenter 3200 bedeutet für den Fachhandwerker eine große Arbeitserleichterung: Mittels des Moduls können sowohl die Heizungswasserenthärtung als auch die -vollentsalzung schnell und unkompliziert installiert werden. Dank einer digitalen Kapazitätskontrolle für die angeschlossene Kartusche ist die zu erwartende Füllmenge ganz einfach zu ermitteln. Neu im Programm ist zudem die HVE-Plus-Kartusche, mit der die Stabilisierung des pH-Wertes erreicht wird. 

Zwei in eins: Komfort für die Arbeit
Einfaches Trinkwasser reicht zur Befüllung moderner Heizungsanlagen schon lange nicht mehr
aus. Die richtige Aufbereitung nach VDI 2035 sorgt für Funktionssicherheit und beugt Schäden vor, denn je nach Herstellervorgaben für die Anlage sowie Wasserzusammensetzung muss zwischen den Verfahren der Wasserenthärtung und -entsalzung entschieden werden. Mit dem Anschlusscenter 3200 sind beide Methoden mit wenigen Handgriffen durchzuführen.
Das System-Modul dient sowohl als universelle Basis für Kartuschen zur
Heizungswasserenthärtung (HWE) als auch zur -vollentsalzung (HVE). Die notwendige Kartusche wird am Anschlusscenter angeschlossen und dieses an der Heizungsanlage installiert. Erhältlich in den Größen 4, 7, 14 und 30 Liter verfolgt SYR auch hier wieder konsequent seinen Systemgedanken, der Flexibilität bietet und den Fachhandwerker einmal mehr entlastet. So können beispielsweise mit einer 14 Liter Kartusche rund 4.200 Liter Heizungswasser von 20 °dH auf 8 °dH teilenthärtetet werden. Die neue HVE-Plus-Kartusche ist ebenfalls in den vier Größen erhältlich und kann Dank des passenden Austausch-Granulats wiederverwendet werden. Weiterer Vorteil: Wie HWE- und HVE-Kartusche ist auch die Plusvariante bereits befüllt, sorgt zusätzlich aber für eine ph-Wert-Stabilisierung.

Digitaler Wasserzähler als Highlight
Kompakt, durchdacht und unkompliziert – so kann das Modulsystem von SYR bezeichnet werden, das sich aus ein- und ausgangsseitiger Absperrung, Wandhalter sowie Verschneidemöglichkeit und einem Tritiertest zusammensetzt. Die digitale Kapazitätskontrolle stellt zudem einen Zusatznutzen für den Fachhandwerker dar. Nach Eingabe der jeweiligen Rohwasserhärte sowie der installierten Kartuschenvariante HVE oder HWE erfolgt eine aktuelle Meldung zur Kartuschenkapazität. Zeit und Kosten werden ebenfalls gespart: der Komplettaustausch sowie die Rücksendung der Kartusche an den Hersteller entfallen, stattdessen wird sie mit dem passenden Nachfüll-Granulat aufgefüllt. Praktisch: Durch den SYR-Systemgedanken lässt sich das Anschlusscenter 3200 problemlos mit der SYR FüllCombi BA zur automatischen Heizungsbe- und nachfüllung kombinieren und bietet somit einen Komplettschutz der Anlage sowie den Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen aus der Heizungsanlage. Der integrierte Systemtrenner BA komplettiert die Armatur für eine DIN-gerechte Wasseraufbereitung. 
Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
 
Website-Statistik