Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 20.10.2014

Vernetzt: Der Heizungsvollautomat lässt sich per App fernsteuern

Mit Korrosionsschäden bei Heizungsanlagen ist nicht zu spaßen. Kalk, Schmutz und Luft sind lästige Übel, die der Heizungsanlage im Laufe der Zeit zusetzen. Gut, wenn die Möglichkeit besteht, diese Energiefresser aus der Installation herauszuhalten. Für ihre Kunden hat die SYR Hans Sasserath GmbH & Co. KG bereits einige Armaturen im Sortiment, die wirkungsvoll vor Stoffen schützen, die nicht in die Heizungsanlage gehören.

Der Heizungsvollautomat von SYR regelt den gesamten Füllvorgang automatisch. Dank seiner Internetfähigkeit lässt sich der All-in-one Automat ortsunabhängig über die SYR-App fernsteuern. Praktisch: der integrierte Leckageschutz beugt Wasser- und Folgeschäden wirkungsvoll vor. Bild: SYR <br />
Der Heizungsvollautomat von SYR regelt den gesamten Füllvorgang automatisch. Dank seiner Internetfähigkeit lässt sich der All-in-one Automat ortsunabhängig über die SYR-App fernsteuern. Praktisch: der integrierte Leckageschutz beugt Wasser- und Folgeschäden wirkungsvoll vor. Bild: SYR

Mit dem digital vernetzten Heizungsvollautomaten bietet das Korschenbroicher Unternehmen ein smartes Powerpaket modernster Heizungstechnik und Benutzerfreundlichkeit an. Neben der vollautomatischen Be- und Nachfüllfunktion verfügt die Armatur über einen zusätzlich integrierten Leckageschutz – und das alles ist über die SYR-App auch von unterwegs zu bedienen.

Der Heizungsvollautomat von SYR bietet ein umfassendes Paket effizienter Systemtechnik: elektronische Füllcombi BA, einen Vorfilter zum Schutz der Armatur, eine Anschlussmöglichkeit zur Heizungswasseraufbereitung (HWE/HVE) sowie ein Leckageschutzmodul mit Klartext-Display. So gewappnet wird das Risiko eines Anlageschadens minimiert und die Lebensdauer der Heizung lässt sich deutlich verlängern. Der Vollautomat wartet darüber hinaus mit einem smarten Kniff auf. SYR hat seine Connect-Technologie in der Armatur verbaut, wodurch sie sich sogar von unterwegs vom Smartphone oder Tablet aus bedienen lässt. Ein nicht zu unterschätzender Effizienzvorteil, um mehrere Einheiten gleichzeitig zu betreuen. Die SYR-App steht zum kostenlosen Download für IOS, Android und im Web bereit.

Eine Heizung mit Leckageschutz

Das Herzstück des Heizungsvollautomaten bildet ein Leckageschutz mit Connect-Funktion. Wasser- und Folgeschäden wird durch diese integrierte Absicherung vorgebeugt. Die Nachfüllmenge wird kontinuierlich überwacht und die Heizungsnachfüllung im Falle einer Leckage sofort vollautomatisch abgesperrt. Platzende Rohre oder durchgerostete Stellen, die einen teuren Wasserschaden hervorrufen können, gehören somit der Vergangenheit an. Der Anlagendruck wird praktisch dauerhaft durch die elektronische Druckeinstellung der Armatur angepasst. Im Umfang des Heizungsvollautomaten ist weiterhin die Füllcombi BA inbegriffen, zu der ein Druckminderer, Manometer sowie Systemtrenner gehören. Damit werden alle Bestandteile zur normgerechten Nachspeisung der Heizungsanlage gemäß DIN EN 1717 abgedeckt. Gegen ein Rückfließen oder Rücksaugen von Heizungswasser in das Trinkwassernetz ist die Anlage damit ebenfalls abgesichert. Als weitere Funktionen werden die Leitfähigkeit und der pH-Wert des Heizungswassers von dem Vollautomaten kontrolliert.

Enthärten oder Entsalzen nach Bedarf

Moderne Heizungssysteme stellen hohe Anforderungen an die Qualität des Füllwassers. Daher ist die Aufbereitung des Ergänzungswassers ein wichtiger Bestandteil der Anlagenpflege. Wer langfristig plant sollte auf die richtige Wasserbehandlung achten. Hier bietet der Heizungsvollautomat eine Lösung: Per praktischem System-Modul wie dem Anschlusscenter 3200 von SYR besteht in Kombination mit dem SYR-Kartuschensystem die Möglichkeit, eine Heizungswasserenthärtung oder -vollentsalzung durchzuführen. Je nach Wasserzusammensetzung, Heizungsanlage und Garantiebestimmungen des Herstellers ist hier die jeweilige Variante zu wählen. Ist die Kapazität der Kartusche erschöpft, unterbricht die digitale Kapazitätskontrolle der Wasseraufbereitung den Füllvorgang vollautomatisch. So wird verhindert, dass unbeabsichtigt mit unbehandeltem Wasser befüllt wird. Auf diese Weise werden eine normgerechte Arbeit und eine Beachtung der Herstellervorgaben garantiert.

Die SYR-App findet sich auch hier in der App-Bibliothek des HaustechnikDialogs.

Aktuelle Forenbeiträge
Kanito schrieb: Vielen Dank für das Feedback. Alfiltra stellt ab Werk eine Wasserhärte von 4 dH ein. Gibt es ein Grund warum man nicht komplett auf 0 dH enthärtet? Wenn beide Anlagen vergleichbar sind, dann werde...
fdl1409 schrieb: Stimmt, den Pool heizt die WP im Sommer ganz nebenbei mit. Das hat übrigens KEINE negativen Auswirkungen auf die Performance im Winter. Für ein 160m² KfW55 reicht eine 6 kW WP mit einem 300m 40er...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik