Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

Wissensbereich: "Sauerstoffbindemittel"

TitleTeaserUrlImageUpdate DateShow Update Date
Stand: 04.03.2010 18:52:49
Dass Fußbodenheizungsrohre aus Kunststoffen ohne Schutzmaßnahmen für Sauerstoff durchlässig sind, ist unbestritten. Doch kann Sauerstoff noch an vielen anderen Stellen der Heizungsanlage eindringen. [zum Artikel]
Stand: 06.04.2016 08:40:45
Sauerstoffbindemittel ist ein Bestandteil der Anlagenaufbereitung. Da es keine luftdichten Anlagen gibt, sollte immer diffundierender Sauerstoff gebunden werden, damit keine Korrosion stattfinden kann. [zum Artikel]
Stand: 10.08.2014 15:46:48
Bis in die 60er Jahre hinein wurden Heizungsanlagen durchweg als offene Anlagen mit Schwerkraftzirkulation gebaut. Rohrleitungen aus Stahl und große Querschnitte sowie oberhalb der höchstgelegenen Heizkörper angeordnete, offene Ausdehnungsgefäße waren die äußeren Kennzeichen. Heizkörper und Kesselanlagen verfügten außerdem über große Wasserinhalte. [zum Artikel]
Stand: 06.04.2016 08:39:27
Die oft empfohlene Zugabe von Sauerstoffbindemittel (z. B. Hydrazin, DEHA, MEKO) als Allheilmittel zur Beseitigung von Sauerstoff in "normalen" Heizungs- und Kühlanlagen ist nicht notwendig und nicht richtig. [zum Artikel]
Aktuelle Forenbeiträge
Schmitt schrieb: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, hier fachgerechte Montage. MfG. Schmitt
winni 2 schrieb: Ich habe hier keine pauschalen Aussagen gelesen. Fakt ist, eine nach DIN-Heizlast genau ausgelegte Wärmepumpe ist immer überdimensioniert, weil die DIN keine internen und solaren Wärmegewinne kennt. Auch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik