Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 28.11.2019

Neue ZEWOTHERM-Entlüfter für Innenräume

Der Systemhersteller ZEWOTHERM hat sein Sortiment in der Dezentralen Kontrollierten Wohnraumlüftung um verschiedene Abluftsysteme für mehrgeschossige Gebäude ergänzt. Die neuen Einraum-Entlüftungssysteme „ZEWO ER EC“ und „ZEWO ER“ leiten effektiv feuchte und verbrauchte Luft aus allen fensterlosen Innenräumen wie Bädern, WC’ s oder Küchen ab. Die Systeme bestehen aus Ventilator-Einsätzen mit verschiedenen Steuerfunktionen, flachen Unterputzgehäusen und modernen Abdeckungen. Sie lassen sich einfach an Wand oder Decke montieren, sind extrem leise und entsprechen der Wohnungswirtschaft nach DIN 18017-3 und DIN 19046-6.

Der Ventilatoreinsatz im neuen Entlüftungssystem „ZEWO ER EC“ hat einen robusten EC-Motor mit beidseitig geschlossenen Kugellagern, die nur wenig Energie verbrauchen, inkl. thermischem Überlastungsschutz. Die Gerätemontage erfolgt werkzeuglos mit Schnappverschlüssen und elektrischen Steckverbindern. Das hohe Druckvermögen garantiert konstantes Fördervolumen bei gleichzeitigem Betrieb mehrerer Ventilatoren.<br />Bild: Zewotherm
Der Ventilatoreinsatz im neuen Entlüftungssystem „ZEWO ER EC“ hat einen robusten EC-Motor mit beidseitig geschlossenen Kugellagern, die nur wenig Energie verbrauchen, inkl. thermischem Überlastungsschutz. Die Gerätemontage erfolgt werkzeuglos mit Schnappverschlüssen und elektrischen Steckverbindern. Das hohe Druckvermögen garantiert konstantes Fördervolumen bei gleichzeitigem Betrieb mehrerer Ventilatoren.
Bild: Zewotherm

Die hohen Druckreserven der Ventilatoren sorgen für ein konstantes Fördervolumen selbst beim gleichzeitigen Betrieb von mehreren Ventilatoren. Das sorgt zusätzlich für mehr Sicherheit in der Planungsphase, etwa bei geringer Zuluft, zu klein dimensionierten Anlagen oder Dachhauben mit höherem Widerstand.

Die „ZEWO ER“-Produktlinie weist bei einer Grundlast von 30 m³/h einen Schalldruckpegel von nur 26 dB auf. Es gibt sie mit einem Fördervolumen von 60 m³/h oder als 100 m³/h-Variante, jeweils mit verschiedenen Einstelloptionen wie 15-minütigem Nachlauf, Feuchtesteuerung mit automatischer An- und Ausschaltung oder mit einer Verzögerungszeitschaltung.

ZEWO ER EC mit niedriger Drehzahl

Bei der Produktlinie „ZEWO ER EC“ ist der Name Programm: Hier kommen Ventilatoren mit robustem, energiesparendem EC-Motor mit beidseitig geschlossenen Kugellagern zum Einsatz. Der Motor ist aufgrund seiner niedrigen Drehzahl äußerst laufruhig und leise. Über einen externen Schalter kann aus dem Grundlastbetrieb mit 30 m³/h in den Volllastbetrieb bis zu 60 m³/h Fördervolumen gewechselt werden. Die Komfortausführung und die Ausführung mit Feuchte- bzw. Bewegungssensor verfügen über weitere Lüftungsstufen.

Touch-Steuerung auf der Abdeckung

Mit Ausnahme der Standard-Varianten ist bei beiden Produktlinien die Steuerung des Lüfters in der Abdeckung als Touch Pad-Element integriert. Bei einem variablen Einsatz der Design-Abdeckung kann somit auch nachträglich ganz einfach die gewünschte Steuerung installiert bzw. nachgerüstet werden. Die Abdeckung ist um 5° drehbar und gleicht problemlos eventuell schief eingesetzte Gehäuse aus. Eine Filterwechselanzeige auf der Abdeckung gibt vor, wann der werkzeuglose Austausch des Filters nötig wird.

Einfache Montage

Bei den neuen ZEWO Abluftsystemen wird der Ventilator mit montagefreundlichen Schnappverschlüssen ins Unterputzgehäuse eingeklickt und über elektrische Steckverbindungen angeschlossen. Der Anschluss des Ventilators an die Lüftungsleitung ist immer passend, da sich das Gehäuse mit dem Ausblasstutzen um 90° in die gewünschte Position drehen lässt. Das Unterputzgehäuse besteht aus stabilem Kunststoff und benötigt in Wand oder Decke eine Einbautiefe von nur 90 mm.

Passend und normgerecht: ALD-Systeme als Ergänzung

Die DIN 18017-3 schreibt vor, dass die durch die Entlüftung abgeführte Luftmenge in gleichem Maße wieder zugeführt werden muss. Hier empfiehlt Systemhersteller ZEWOTHERM eine Kombination aus den neuen ZEWO Einraumentlüftern und seinen ZEWO ALD-Lösungen. Das sind Außenluftdurchlässe mit Winddrucksicherung aber ohne Wärmerückgewinnung. Die Außendurchlässe zur kontrollierten Nachströmung von Zuluft eignen sich für Objekte mit hohen Schallschutzanforderungen in Neubau und Sanierung. Sie sorgen dafür, dass nur wenig Lärm von draußen in den Wohnräumen ankommt. Gleichzeitig bleiben Innenräume dank einer speziellen, integrierten Winddrucksicherung selbst bei hohen Windstärken vor Auskühlung und Zugluft geschützt.

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Beim thermischen Abgleich machst Du das ganze nur über die Raumtemperatur. Da ist es egal ob der Heizkörper unten wärmer oder kälter wird. Also folgende Vorgehensweise: Pumpe auf volle Lotte: Heizkurve...
Sockenralf schrieb: Hallo, passiert das auch, wenn du bei Betrieb der Dunstabzugshaube ein Fenster offen hast? Ich DENKE, daß die Ablufthaube ja irgendwo ihre Luft herkriegen muß, und das Gäste-WC ist eben DER Ort,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik