Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 03.12.2019

Messstationen von Wittigsthal - Dauerhaft mitzählen mal ganz einfach

Die Zeit, in der auf Großbaustellen die Gewerke ihre Sanitär, Warm- und Kaltwasserinstallationen ganz individuell und immer aus Einzelteilen jeweils neu errichten mussten, liegt zum Glück schon Jahre zurück. Bei sehr anspruchsvollen Projekten musste man allein schon aus diesem Grund in langen Zeiträumen denken. Ebenso wurden Mehrfachinstallationen, welche reine Wiederholungseinbauten waren, jeweils in gleichem Maße einzeln vor Ort neugefertigt. Geduld am Bau war gefragt.

Bilder: Eisenwerk Wittigsthal
Bilder: Eisenwerk Wittigsthal

Heutzutage kann nun auf eine Vielzahl von vormontierten Messstationen der Eisenwerk Wittigsthal GmbH zurückgriffen werden. So wird erst Dank dichtgeprüfter Platzhalter zur späteren Zählermontage mit ein- oder beidseitiger Absperrung in Messing oder Rotguss, unterschiedlichster Schrankgrößen als Auf- oder Unterputzvariante ein zügiger Baufortschritt möglich. 

Die Auswahl an Installationsmöglichkeiten über die Produkte der EWW-GmbH wird den Marktanforderungen nicht nur gerecht, sondern mit dem technischem Verständnis der hauseigenen Entwicklungsabteilung werden durch Neuentwicklungen fortlaufend Trends am Markt gesetzt und so künftige Verkaufserfolge gesichert. Die Eisenwerk Wittigsthal GmbH ist hier erfolgreich etabliert. 

Unterschiedlichste Messstationen

                                       

Messstation mit Fuß, Aufputz          Messstation Abwasser           Messstation Heizung
MSF-2LN110UU-UNI-1-U-A            MSA-LN110-RG-SI                 MS-UNI-2-U 

Mit dem großen Angebot von ständig weiterentwickelten Messstationen der Eisenwerk Wittigsthal GmbH kann der Bedarf im sanitären (Foto mittig) oder heiztechnischen Bereich  (Foto rechts) ebenso abgedeckt werden, wie der der gemischten Installation (Foto links). Etwa beim gleichzeitigen Einsatz von „Wärmemengenzählern und Kalt- sowie Warmwasserzählern (siehe Bild oben links). Das spart beim Installieren gerade komplexer Baugruppen viel Zeit. Nicht nur weil sämtliche Außen- sowie Anschlussbemaßungen vorliegen, sondern die Stationen bereits komplett vorinstalliert, dichtgeprüft und damit einbaufertig geliefert werden. Sämtliche Anschlussstellen sind übersichtlich angeordnet und damit leicht erreichbar. 

Selbst bei Mehrfachinstallationen gleicher Baugruppen, etwa beim mehrgeschossigen Hausbau, werden schnell die Vorteile der vorgefertigten Stationen deutlich, denn durch standardisierte Größen kann auf die passenden Modelle in großer Stückzahl zurückgegriffen werden. 

Durch die zentrale Fertigung in der Eisenwerk Wittigsthal GmbH, durch zunehmend autonom agierende Laser- und Stanzmaschinen sowie mit einer aufeinander eingespielten Belegschaft wird eine gleichbleibend hohe Qualität beim Bau unterschiedlichster Messstationen gewährleistet.   

Technische Details und Angebote für Sonderanfertigungen oder Kleinserien erfahren Sie per Email unter anfragen@wittigsthal.de.  

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik