Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
16.06.2010
Der Maulwurf ist kein Tier, sondern ein Saugsystem, das die Pellets aus dem Lagerbehälter entnimmt und dem Kessel zuführt.
Sonnen-Pellet Maulwurf® - Lagerraum
 Sonnen-Pellet Maulwurf® - Lagerraum
Quelle: Schellinger KG
Sonnen-Pellet Maulwurf® - Erdtank
 Sonnen-Pellet Maulwurf® - Erdtank
Quelle: Schellinger KG
Der Maulwurf ist kein Tier, sondern ein Saugsystem, das die Pellets aus dem Lagerbehälter entnimmt und dem Kessel zuführt.

Bei dieser Entnahmetechnik werden die Pellets von oben dem Behälter entnommen. Der Maulwurf ist mit dem Saugschlauch des Kessels verbunden. Er wird auf die Pellets gesetzt und bewegt sich durch seinen rotierenden Antrieb auf und in den Pellets. Ist er am Boden des Behälters angekommen, beginnt er die verbliebenen Böschungen am Rande des Lagerraums abzutragen, bis die Pellets weitgehend aus dem Behälter entnommen sind. Man muss mit Restmengen von 10 % ausgehen.

Die Saugleitung zwischen dem  Behälter und Heizkessel müssen geerdet werden, damit eine elektrostatische Aufladung vermieden wird.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Haeuslbauer_noe schrieb: Tut mir leid, wenn’s etwas konfus formuliert war :) Ich hab es diese Nacht nochmal beobachtet, da wir nachts aus Lärmgründen den Trockner abschalten, die absolute Luftfeuchtigkeit ist in ca 7h von 10,5...
lowenergy schrieb: Bei uns sind doppelt so viel Liter Heizkreiswasser pro Stunde in den 6 Einzelheizkreisen unserer Fußbodenheizung unterwegs, wenn der Verdichter vom 5 kW Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblock läuft und ausschließlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik