Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
16.04.2014
Die Messerlinienkorrosion ist eine Sonderform der interkristallinen Korrosion, die nach dem Schweißen von Edelstahl (stabilisierter Kohlenstoffstahl - 12 % Chrom) auf beiden Seiten der Schweißnaht auftreten kann.
Die Messerlinienkorrosion ist eine Sonderform der interkristallinen Korrosion, die nach dem Schweißen von Edelstahl (stabilisierter Kohlenstoffstahl - 12 % Chrom) auf beiden Seiten der Schweißnaht auftreten kann. Die Gründe liegen in der Auflösung der Niobcarbide bei den hohen Temperaturen und der Ausscheidung von Chromcarbiden nach einer anschließenden Wärmebehandlung (Temperaturbereich von ca. 600 °C). An der Schmelzlinie bildet sich eine schmale, messerlinienfeine, selektiv angegriffene Zone, was auf eine Anreicherung von Carbiden zurückzuführen ist. Dadurch wird in diesem Bereich der Chromgehalt von 12 % unterschritten und es bildet sich keine Schutzschicht aus Chromoxid, die das Material vor einer weiteren Korrosion schützen soll.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik