Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
26.11.2013
Die Wärmemenge, die ein Wärmeerzeuger in einer bestimmten Zeit im Dauerbetrieb an die Anlage maximal abgeben werden kann, wird auf dem Typenschild als Nennwärmeleistung angegeben.
Die Wärmemenge, die ein Wärmeerzeuger in einer bestimmten Zeit im Dauerbetrieb an die Anlage maximal abgeben werden kann, wird auf dem Typenschild als Nennwärmeleistung angegeben. Bei modulierenden Wärmeerzeugern ist ein Nennwärmeleistungsbereich angegeben, wobei die maximale Angabe die Nennwärmeleistung ist. Wenn die Feuerungsanlage für einen Nennwärmeleistungsbereich vorgesehen ist, so ist die Nennwärmeleistung die in den Grenzen des Nennwärmeleistungsbereichs fest eingestellte und auf einem Zusatzschild angegebene höchste nutzbare Wärmeleistung. Ohne Zusatzschild gilt als Nennwärmeleistung der höchste Wert des Nennwärmeleistungsbereichs.

Eine weitere Angabe auf dem Typenschild eines Gasgerätes kann die Wärmebelastung (QB) sein. Dies ist der im Gas zugeführte Wärmestrom in kW oder kJ/s, bezogen auf den Heizwert. Die größte Wärmebelastung (QBmax) ist die vom Hersteller angegebene Leistung, die bei der Einstellung des Gasgerätes nicht überschritten werden darf.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik