Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Autoren
OldBo
23.12.2012
Das Tropfkörperverfahren gehört zu den ältesten Abwasserreinigungsverfahren.
Tropfkörperanlage, Fa. Zapf GmbH
 Tropfkörperanlage, Fa. Zapf GmbH
Das Tropfkörperverfahren gehört zu den ältesten Abwasserreinigungsverfahren.

1. Vorklärung - Hier trennen sich die Feststoffe im Abwasser von der Flüssigkeit, indem sie auf den Boden absacken.

2. Dannach gelangt das Abwasser über ein Verteilersystem in die biologische Stufe (den eigentlichen Tropfkörper). Hier wird es durch einen Verteiler über die Tropfkörper-schüttung (Lavaschlacke bzw. viele kleine Lavasteine oder Kunststoffröhrchen) verteilt. Auf diesen bilden sich die Bakterien, welche zur Reinigung des Abwassers benötigt werden. Die Versorgung der Bakterien mit Sauerstoff geschieht in der Regel über den Behälterdeckel, der zu diesem Zweck einige Löcher hat.
Das Abwasser tropft durch das Schüttgut bis zum Boden des Behälters, und wird dann in die Nachklärung (die letzte Behälterkammer) befördert.

3. In der Nachklärung vom Tropfkörper werden die restlichen Feststoffe, welche hier noch auf den Grund absacken, wieder zurück in die erste Kammer gepumpt. Außerdem wird dadurch ein Kreislauf geschaffen, d.h. ein Teil des Abwassers läuft zweimal durch den Tropfkörper.
Das geklärte Abwasser in der Nachklärung kann von hier aus versickert, verrieselt oder in einen Vorfluter eingeleitet werden.

Die meisten Tropfkörper benötigen leider zwei Klärbehälter. Ausnahme bilden neuere Anlagen für höchstens 8 Personen.

Vorteile von Tropfkörperanlagen
- sehr bewährt
- sehr günstig im Stromverbrauch (ab ca. 20-30 EUR / Jahr)

Nachteile von Tropfkörperanlagen
- Benötigen fast immer 2 Behälter
- Nachrüstung nicht möglich
- Viele Hersteller erneuern die Zulassung nicht. Am besten vorher erkundigen!
- Mind. 2 Pumpen nötig

Weitere Informationen zu Ihrer Kleinkläranlage erhalten Sie auf Kläranlagen-Vergleich.de.
Quellen
Kläranlagen-Vergleich.de
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
royma schrieb: Hallo zusammen, seit November wohnen wir nun bereits in unserem...
Illertaler schrieb: Hallo zusammen, könnt ihr mir diese Sache mit dem COP erklären,...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hersteller von Armaturen<br />und Ventilen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik