Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
28.11.2013
Die Endenergie bzw. Sekundärenergie ist die Energie in der Form, wie sie beim Verbraucher ankommt und genutzt werden kann.

Die Endenergie bzw. Sekundärenergie ist die Energie in der Form, wie sie beim Verbraucher ankommt und die er nutzen kann (Nutzenergie).

Je nach dem verwendeten Verfahren kann aus der im Rohstoff enthaltenen Primärenergie unterschiedlich viel Endenergie "erzeugt" werden. Die Umwandlung hat also einen Wirkungsgrad, Umwandlungsverluste sind nicht zu vermeiden.

Beispiele:
- Erdgas oder Holzpellets für Heizungsanlagen
- Heizwärme aus einem Fernwärmenetzanschluss für die Hausheizung
- Wärmeenergie aus einem Sonnenkollektor für die Warmwasserbereitung oder/Heizungsunterstützung
- Biogas aus einer Biogasanlage für Heizungsanlagen
- Strom für den Wärmepumpenbetrieb
- Strom aus der Steckdose für Elektrogeräte oder Beleuchtung

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
de Schmied schrieb: Wie waren bei dir die Temperaturen in der Übergangszeit? Mir sind die 20° in der Heizkurve etwas zu niedrig, evtl kann man die Heizkurve etwas flacher bringen mit dem anheben auf 21° und den Endpunkt...
Timoto schrieb: Hallo zusammen, danke nochmal für die rege Teilnahme. Der Sachverständige hat mir eine Mängelliste an die Hand gegeben mit dem ich unseren Handwerker jetzt zum nachbessern auffordern kann. Unter anderem...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik