Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
28.11.2013
Primärenergie Ist die Energie in der Form, wie sie in der Natur vorkommt, z.B. Rohöl.
Ist die Energie in der Form, wie sie in der Natur vorkommt (z.B. Erdöl, Ergas, Steinkohle, Braunkohle, Wasser, Wind, Solarstrahlung).

Bis zum Verbraucher wird Primärenergie über Endenergie in Nutzenergie umgewandelt. Bei der Umwandlung  (bei dem Rohöl in der Raffinerie) entstehen immer Verluste, deshalb kann die Energiemenge, die im Rohstoff enthalten ist, nicht voll genutzt werden kann. Je nach Energieträger sind diese Verluste unterschiedlich hoch.

Der Primärenergiegehalt (kWh/m3) gibt auch den Energieaufwand an, der zur Herstellung von Produkten aufgewendet wird. Eigentlich müsste aber die "Graue Energie" angesetzt werden. Also der indirekte Energiebedarf, der durch den Kauf eines Produktes oder durch eine Dienstleistung entstanden ist. Es handelt sich um die Energiemenge, die für die Herstellung, den Transport, der Lagerung, des Verkaufs und der Entsorgung dieses Produktes benötigt wird.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik