Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
TitleTeaserUrlImageUpdate DateShow Update Date
Stand: 18.06.2019 08:31:07
Gemäß den AVB-Wasser (Allgemeine Bedingungen für die Wasserversorgung von Tarifkunden) und den DIN 1988 (DVGW-TRWI 1988 Technische Regeln für Wasser-Installationen) wird eine Hausanschlusseinrichtung nach DIN 18012 gefordert. [zum Artikel]
Stand: 07.04.2015 23:18:14
Rückflussverhinderer sind DVGW-zugelassene Rückschlagventile, die zur selbständigen Verhinderung des Rückfließens von Wasser in Trinkwasseranlagen eingesetzt werden. [zum Artikel]
Stand: 29.03.2010 14:09:39
Mit der Veröffentlichung der DIN EN 1717 im Jahre 2001 [1] haben sich in Europa die Gepflogenheiten bei der Sicherung der Trinkwassergüte mehr und mehr geändert. Viele gewohnte Vorgehensweisen, die vor Jahrzehnten mit der DIN 1988-4 [2] etabliert wurden, sind heute als veraltet anzusehen. Sie haben teils deutlich weitreichenderen Anforderungen Platz machen müssen, den aktuellen Erkenntnissen aus Forschung und technischer Entwicklung folgend. [zum Artikel]
Stand: 01.10.2009 21:12:48
Sicherheitsarmaturen müssen in der Trinkwasserinstallation eingesetzt werden, weil das Trinkwasser verändert werden kann, so dass es zu einer Beeinträchtigung oder Gefährdung des Verbrauchers kommen kann. [zum Artikel]
Stand: 30.03.2010 10:45:43
Wellness und Schwelgerei im heimischen Badezimmer liegen im Trend. Im Hinblick auf die Annehmlichkeiten wird dabei jedoch oft übersehen, dass diese Produkte trinkwasserseitig besonders abgesichert werden müssen. Lesen Sie hier über die technischen und hygienischen Anforderungen zum Anschluss von Sauna, Dampfbad, Whirlpool & Co. [zum Artikel]
Stand: 30.03.2010 09:18:59
Unsere deutsche Trinkwasserverordnung (TrinkwV-2001) [1] fordert im §4, ebenso wie die VOB/B §4 [2], die AVBWasserV im §12 [3] und selbst das StGB [4] im §319 (Baugefährdung) die Anwendung der allgemein anerkannten Regeln der Technik (aaRdT). [zum Artikel]
Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik