Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
08.09.2010
Der Diagonalventilator nutzt das Prinzipien der Axial- und Radialventilatoren.
Diagonalventilator
 Diagonalventilator
Quelle: emb-Papst
Schnitt durch einen Diagonalventilator
 Schnitt durch einen Diagonalventilator
Quelle: emb-Papst
Der Diagonalventilator nutzt das Prinzipien der Axial- und Radialventilatoren.

Dabei wird der "Schaufeleffekt" der Ventilatorflügel und die Zentrifugalbeschleunigung ausgenutzt. Der Diagonalventilator hat eine konischen Läufernabe, die als Kegelmantel ausgebildet ist und hat im Einzugsbereich einen kleinen Querschnitt. Die Luft wird axial angesaugt.  Da  der Durchmesser zur Förderseite größer wird, steigt die Umfangsgeschwindigkeit der Schaufelspitzen am Auslass an. Dadurch entsteht eine höhere Zentrifugalbeschleunigung der Luft. Der Strömungsweg wird so den aerodynamischen Vorgängen angepasst. Eine Verwirbelung des Luftstromes wird durch die Kegelform des Lüfterrades klein gehalten. Der Ventilator arbeitet bei hoher Drehzahl bzw. hohem Druckaufbau sehr leise.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Benutzernamen sind out schrieb: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich würde gerne eine Speicherpuffer an eine Kombitherme mit Durchlauferhitzer anschließen. Es geht um diese Therme: Weishaupt Thermo Condens WTC 25-A Ausf. C Anleitung...
JanOrz schrieb: Ich habe nun endlich die Zeit gefunden dem Heizungsbauer und dem Zuständigen bei Nibe eine email zu schreiben. Aufgrund einer optimalen Auslegung durch skyme mit gleich langen Kreisen (ca. 80m) und einer...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Haustechnische Softwarelösungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik