Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
02.06.2018
Ein Ventilator (alte Begriffe "Gebläse" und "Lüfter") ist eine Strömungsmaschine zur Förderung von Luft oder anderen Gasen. Er besteht in der Regel aus einem Gehäuse mit rotierendem Laufrad.

Ein Ventilator (alte Begriffe "Gebläse" und "Lüfter") ist eine Strömungsmaschine zur Förderung von Luft oder anderen Gasen. Er besteht in der Regel aus einem Gehäuse mit rotierendem Laufrad. Dabei entsteht zwischen Ansaug- und Druckseite ein Druckverhältnis zwischen 1 und 1,3 (Kleinventilatoren bis 1,03). Die Ventilatoren unterscheiden sich durch ihre Bauart, Strömungsführung, Einbauart und Betriebsart.

Ventilatoren werden nicht nur in dezentralen oder zentralen Lüftungsanlagen, Rauch- und Wärmeabzuganlagen, Öl- und Gasbrenner, Wärmepumpen und Abgasanlagen eingesetzt, sondern auch in Form von Kleinventilatoren (Tischventilator, Standventilator, Säulenventilator, Deckenventilator) in Räumen zur Herstellung des "Kühleffekts" verwendet.

Axialventilator

Radialventilator - EC-Ventilator

Diagonalventilator

Querstromventilator - Tangentialventilator

Ventilator ohne Rotorflügel - Air Multiplier™ Technologie

Deckenventilator - TDA -Wärmerückführung

Saugventilator – Rauchsauger

Kleinventilator

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik