Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!
1475

Ansprechdruck – Sicherheitsventil

Autoren
OldBo
16.12.2010
Der Ansprechdruck eines Sicherheitsventils ist der Druck bei dem das Ventil zu öffnen beginnt.
Die Druckbegriffe im Bereich von Sicherheitsventilen in Heizung-, Solar- und Trinkwassererwärmungsanlagen sollten bekannt sein, damit man die Funktion der Ventile versteht.

Der Ansprechdruck PA eines Sicherheitsventils ist der Druck bei dem das Sicherheitsventil zu öffnen beginnt. Die Öffnungsdruckdifferenz liegt im Bereich von 10 % des Ansprechdruckes. Der Einstelldruck Pe ist auf dem Ventil eingraviert. Bei dem Öffnungsdruck Pö  ist der volle Ventilhub des Ventils erreicht. Dabei darf der zulässige Betriebsüberdruck nicht mehr als 10 % überschritten werden, was durch die richtige Auslegung der Nennweite und der Abblaseleitung erreicht werden muss.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Also ich schliesse mich Oliver an, der Puffer muss im Normalzustand völlig vom Heizkreislauf getrennt sein. Nur wenn die sT so viel Wärme liefert dass sie Heizungsunterstützung liefern kann, dann kann...
westwoodauto schrieb: Ich stand vor ein paar Jahren vor dem selben Problem..... Nach dem ich alle Komentare der Puffer und Regelungs Fetischisten gelesen hatte, hatte ich erst mal die Lust an dem Projekt verloren. Dann fand...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Die ganze Heizung aus einer Hand
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik