Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
25.09.2009
Dampfkesselanlagen benötigen Druckwächter und Druckbegrenzer. Sie sind für den Betrieb von mit Hochdruckdampferzeugern ohne Beaufsichtigung oder Heißwasserkessel erforderlich.
Sicherheitsdruckbegrenzer
 Sicherheitsdruckbegrenzer
Quelle: Honeywell GmbH
Dampfkesselanlagen benötigen Druckwächter und Druckbegrenzer. Sie sind für den Betrieb von  mit Hochdruckdampferzeugern ohne Beaufsichtigung oder Heißwasserkessel erforderlich.

Bei Undichtigkeit oder Bruch des Meßbalges der Regelgeräte schaltet der Sicherheitsdruckbegrenzer gemäß den Sicherheitsvorschriften ab. Er unterbricht beim Überschreiten des eingestellten Schaltdruckes den Steuerstromkreis und verriegeln den eingenommenen Schaltzustand gegen selbstätiges Wiedereinschalten.

Die Sperre kann mittels Werkzeug erst nach Druckabsenkung um einen festen Wert an der Entriegelungstaste aufgehoben werden. Sicherheitsdruckbegrenzer sind plombiert. Der Schaltdruck ist von außen mit einem Schraubendreher in den angegebenen Grenzen einstellbar. Die Skala dient als Richtwert. Der genaue Schaltwert ist mittels Manometer zu überprüfen.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Haustechnische Softwarelösungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik