Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
13.11.2017
Das Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetz [WEG, alt WoEigG) unterscheidet zwischen Wohnungseigentum, Sondereigentum und gemeinschaftliches Eigentum.
Das Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetz [WEG, alt WoEigG) unterscheidet zwischen Wohnungseigentum, Sondereigentum und gemeinschaftliches Eigentum. Die einzelnen Paragraphen des WEG befassen sich mit der Begründung des Wohnungseigentums, der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer, der Verwaltung des Wohnungseigentums, dem Wohnungserbbaurecht, dem Dauerwohnrecht und den Verfahrensvorschriften im Zusammenhang mit Wohnungseigentum.
Die letzte Änderung tritt am 5. Dezember 2014 inkraft.

Vor dem Kauf einer Eigentumswohnung sollte sich der Käufer unbedingt mit dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) auseinandersetzen. Danach besteht eine feste Verbindung zwischen Alleineigentum und Miteigentum bzw. Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum, obwohl Wohnungs- und Teileigentum grundsätzlich Eigentum ist. Der Wohnungseigentümer ist aber immer nur ein Teil eines Ganzen und unterliegt zahlreichen Beschränkungen und hat zahlreiche Pflichten.

Besonders bauliche Veränderungen, die Wirksamkeit von Beschlüssen, Überschreitungen des zulässigen Gebrauchs von Sonder- und Gemeinschaftseigentum, Störungen durch Miteigentümer und rückständige Wohngelder führen immer wieder zu Streitigkeiten, die in den meisten Fällen nur durch die Zuhilfenahme eines Fachanwaltes für Miet- und Wohnungseigentumsrecht geregelt werden können.

Die Wohnungseigentümerversammlung entscheidet per Beschluss, was die Wohnungseigentümergemeinschaft, also jedes Mitglied, über wichtige Themen (Instandhaltung und Modernisierung des Gemeinschaftseigentums, Wirtschafsplan und Jahresabrechnung). Hier gilt in den meisten Fällen das Mehrheitsprinzip, wodurch die Minderheit mit ihren Interessen überstimmt werden.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Finde ich gut so, nur das warme Ende würde ich nicht in den kalten Slinky-Bereich verlegen und damit bei geradem Verlauf unter der Terrasse auf 2 Meter Tiefe gehen. Kalter, gerader Verlauf dann auf ca....
RobJ schrieb: Hallo zusammen, ich möchte Euch ein kurzes Update geben: Inzwischen haben wir in Eigenleistung das Dachgeschoss komplett von innen gedämmt. 2x140er Dämmung mit Range Extendern. Giebelwand mit Vorsatzschale...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik