Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
24.01.2015
In Wohnungen, in denen keine herkömmlichen Specksteinöfen wegen ihrer Größe, ihrem Gewicht und ihrer Wärmeleistung aufgestellt werden können, bietet sich Injektor-Feuerstätten an.
Speichernde Injektor-Feuerstätte
 Speichernde Injektor-Feuerstätte
Quelle: NunnaUuni Oy
In Wohnungen, in denen keine herkömmlichen Specksteinöfen wegen ihrer Größe, ihrem Gewicht und ihrer Wärmeleistung aufgestellt werden können, bietet sich Injektor-Feuerstätten an. Diese sind leichter, speichern sehr effektiv Wärme und erfordern keine massive Gründung.

Der Injektorspeicher der Feuerstätte überträgt die Abbrandwärme schnell in seine Specksteinelemente, wodurch die Wärmeausbeute steigt und die zum Schornstein strömenden Rauchgase auf einen unbedenklichen Wert abkühlen. Die absorbierte Wärme gibt der Injektorspeicher dann durch Abstrahlung konstant und langzeitig nach demselben Prinzip wie die größeren Speckstein-Feuerstätten ab.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Schmitt schrieb: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, hier fachgerechte Montage. ...
winni 2 schrieb: Ich habe hier keine pauschalen Aussagen gelesen. Fakt ist,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik