Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
04.01.2011
Feuerstätten sind Wärmeerzeuger und Geräte in denen feste, flüssige oder gasförmige Brennstoffe verfeuert (verbrannt) werden.
Feuerstätten sind Wärmeerzeuger und Geräte in denen feste, flüssige oder gasförmige Brennstoffe verfeuert (verbrannt) werden, wobei Ab- bzw. Rauchgase in solcher Menge entstehen, dass diese sicher und gefahrlos ins Freie abgeführt werden müssen.  Die Feuerstätte ist ein Bestandteil einer Feuerungsanlage.

Man unterscheidet
Einzelraumfeuerstätte
Mehrraumfeuerstätte
Zentralheizungsfeuerstätte
Warmwasserbereitungsanlage
Sonstige Wärmeerzeuger
Alle Änderungen an einer Feuerungsanlage sind dem zuständigen Bezirkskaminkehrermeister bzw. Bezirksschornsteinfegermeister vor Inbetriebnahme mitzuteilen.

Die erforderliche Überprüfung umfasst:
  • die Eignung der Feuerstätte nach Baurecht
  • die Aufstellbedingungen der Feuerstätte
  • die Errichtung der Abgasanlage
  • die Tauglichkeit der Abgasanlage
  • die sichere Benutzbarkeit der Abgasanlage






Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die aktuelle Heizlast bei 0°C AT ermittelt habe, wie extrapoliere ich diese auf -11...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50 ausgelastet ist, dann wäre sie genau passend dimensioniert! "Eine Stunde brennen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
 
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik