Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
04.04.2015
Linoleum ist ein Naturprodukt, das aus Leinöl, Naturharzen, Holz- und Kalksteinmehl hergestellt wird.
Linoleumboden - Aufbau
 Linoleumboden - Aufbau
Quelle: tilo GmbH
Linoleum ist ein Naturprodukt, das aus Leinöl, Naturharzen, Holz- und Kalksteinmehl hergestellt wird.

Bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts war Linoleum wegen seiner Stabilität ein weit verbreiteter Bodenbelag. Auf Grund des zunehmenden Umweltbewusstseins und der technischen Entwicklung ist der biologisch abbaubare und pflegeleichte Bodenbelag in den letzten Jahren wieder in Mode gekommen.

Der Bodenbelag ist nach der Verlegung, Grundreinigung und Einpflege einfach sauber zu halten. Abkehren, absaugen und nebelfeucht wischen ist kein Problem. Außerdem ist er fußwarm, antistatisch, antibakteriell und äußerst widerstandsfähig. Mit dem Klick-System sind die Linoleumböden schnell und einfach wie z. B. Laminatböden zu verlegen.

Der heutige Linoleumboden wird ähnlich wie z. B. ein Laminatboden hergestellt. Er besteht aus einer ca. 2 mm dicken Nutzschicht aus Linoleum, einer hochverdichteten und quellreduzierten Faserplatte (HDF-Mittellage) und einer Korkdämmung, die zusätzlich stabilisiert und einen erhöhten Geh- und Trittschallschutz bietet.

Bei der Verlegung auf der Fußbodenheizung gelten die gleichen Voraussetzungen wie bei dem Laminat- oder Parkettboden
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
derjoerg schrieb: die Fussbodenheizung hat ein delta T von 20°C, au Weia. Da sollte man eher 5° C haben oder verwechselst Du FBH und Heizkörper-Heizkreis? Ich...
Noch_a_Waidler schrieb: Guten Morgen! Als erstes nochmal Danke für die vielen Antworten! Langsam bekomme ich zumindest ein grobes Gefühl für die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik