Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
01.03.2016
Abwasser-Sammelgruben werden für Grundstücke ohne Kanalanschluss (z. B. Kleingarten, Wochenendhaus) mit nur wenig oder unregelmäßigem Abwasseranfall eingesetzt. Auch in der Landwirtschaft (Silage-Sickerwässer, Milchkammer-Abwasser) sind Sammelgruben üblich. Außerdem ist die abflusslose Sammelgrube dort erforderlich, wo aus Gewässerschutzgründen keine Einleitmöglichkeit für Abwasser besteht.
Abwassersammelgrube in Kompaktbauweise mit Zulauf im Konus
 Abwassersammelgrube in Kompaktbauweise mit Zulauf im Konus
Quelle: Lausitzer Klärtechnik GmbH
Sammelgrube Rondus mit Teleskop-Domschacht Mini
 Sammelgrube Rondus mit Teleskop-Domschacht Mini
Quelle: Otto GRAF GmbH

Abwasser-Sammelgruben werden für Grundstücke ohne Kanalanschluss (z. B. Kleingarten, Wochenendhaus) mit nur wenig oder unregelmäßigem Abwasseranfall eingesetzt. Auch in der Landwirtschaft (Silage-Sickerwässer, Milchkammer-Abwasser) sind Sammelgruben üblich. Außerdem ist die abflusslose Sammelgrube dort erforderlich, wo aus Gewässerschutzgründen keine Einleitmöglichkeit für Abwasser besteht.

Sammelgruben speichern das gesamte anfallende Abwasser bis zur Entsorgung. Die Größe der Grube richtet sich nach dem Abwasseranfall in Verbindung mit dem Entsorgungszyklus. Sammelgruben sind regelmäßig auf den Füllstand zu kontrollieren und rechtzeitig zu entleeren.

Die Sammelgruben sollten eine DIBt-Zulassung haben.

Sammelgruben aus Kunststoff (PE, LLD-PE) lassen sich im Gegensatz zu Betonringen aufgrund des geringem Eigengewichts leicht einbauen und sind aus einem Stück, ohne Fugen und Nähte gefertigt und deshalb zu 100 % dicht.

Die Sammelgruben haben einen Zulaufstutzen DN 100 oder DN 150. Die Grubenentleerung erfolgt durch ein Saugfahrzeug.

Planung einer Sammelgrube
Kleingarten / Wochenendhaus
Einfamilienhaus
empfohlenes Abfuhrintervall
2 - 3 mal pro Saison
alle 2 - 4 Wochen
durchschnittlicher Abwasseranfall
ca. 50 l pro Person und Tag
(WC, Hände und Geschirr waschen)
ca. 100 l pro Person und Tag
erforderliches Volumen
(nach Nutzungsgewohnheit)
250 bis 1000 l pro Person
1500 bis 2000 l pro Person

Einbautiefe der Sammelgrube

- empfohlene Erdüberdeckung
der Zulaufleitung

mind. 25 cm (zum Schutz des Rohrs bei Gartenarbeit; nur Sommerbetrieb)
80 cm (frostfreie Verlegetiefe nach DIN)
Die erforderliche Einbautiefe resultiert aus der Zulaufhöhe an der jeweiligen Sammelgrubeund den jeweiligen Behältermaßen und evtl. notwendiger Schachtverlängerungen.
Hinweis: Alle Behälter sind grundsätzlich frostunempfindlich – egal wie tief sie eingebaut sind.
Eine Gefährdung durch Frost besteht immer nur für die Zulaufleitung.
Genehmigung Vor dem Einbau müssen z.T. regional unterschiedliche Genehmigungen beantragt werden (z.B. beim Bauamt). Welche Zertifikate dafür notwendig sind, klären Sie bitte mit den jeweiligen Behörden. Wir bieten die DIBt-Zulassung oder eine Hersteller-Bescheinigung.
Bodenverhältnisse Bei anstehendem Grund- oder Schichtenwasser bzw. sehr schweren Böden sind Tiefbauarbeiten manchmal schwierig. Besonders vorteilhaft sind hier Tanks mit geringer Einbautiefe wie der NEO, TORUS und TUBUS. Hier ist bei einigen Sammelgruben-Typen Zubehör erforderlich.
Befahrbarkeit Soll der Einbauort mit PKW oder LKW befahrbar sein? Für einige Sammelgruben-Typen gibt es hierfür spezielles Zubehör.
Quelle: Premier Tech Aqua GmbH
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik