Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
13.09.2017
Bei dem Trennsystem wird das Schmutzwasser und Regenwasser (Niederschlagswasser) in getrennten Leitungssystemen abgeführt.
Trennsystem
 Trennsystem
Quelle: Zweckverband zur Abwasserbeseitigung im Schlierachtal (ZAS)

Bei dem Trennsystem wird das Schmutzwasser und Regenwasser (Niederschlagswasser) in getrennten Leitungssystemen abgeführt. In diesem Fall darf in die Anschluss-, Fall- und Sammelleitungen für Schmutzwasser kein Regenwasser eingeleitet werden. Deswegen können die Schmutzwasserleitungen für einen kleinen Abwasseranfall dimensioniert werden. Dadurch ist die Selbstreinigung durch eine bessere Schwimmtiefe vorhanden und ein Spülen der Kanäle ist seltener notwendig. So wird z. B. in Schleswig-Holstein das Abwasser zu ca. 95 % im Trennsystem gesammelt und abgeleitet.

Das Regenwasser unterliegt viel stärkeren Schwankungen. Es kann direkt in den Entwässerungskanal geleitet werden. Eine Verwendung zur Regenwassernutzung in einer Zisterne oder in einer Versickerungsanlage wird gegenüber dem Mischsystem häufiger genehmigt. Wenn man das Regenwasser an geeigneten Stellen (Versickerungsanlagen, Regenentlastungsbauwerke, Regenrückhalteräume, Regenrückhaltebecken) leitet, spricht man von einem qualifiziertem Trennsystem.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik