Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
02.04.2012
Aus asche- und schwefelarmer Braun- oder Steinkohle (Gas- oder Fettkohle) wird Koks als ein fester, kohlenstoffhaltiger Rückstand gewonnen. In Kokereien werden die flüchtigen Bestandteile in einem Ofen unter Luftausschluss (Pyrolyse) bei über 1.400 °C entfernt.
Koks
 Koks
Aus asche- und schwefelarmer Braun- oder Steinkohle (Gas- oder Fettkohle) wird Koks als ein fester, kohlenstoffhaltiger Rückstand gewonnen. In Kokereien werden die flüchtigen Bestandteile in einem Ofen unter Luftausschluss (Pyrolyse) bei über 1.400 °C entfernt. Die ausgetriebenen flüchtigen Bestandteile bilden ein Kokerei-Rohgas, aus dem wertvolle Stoffe (Brenngas [Kokerei-Reingas], Steinkohlenteer, Rohbenzol, Schwefelsäure) gewonnen werden. Das Kokereigas wurde früher als Stadtgas verwendet und ist heute noch ein Energieträger in Stahlwerken.

Bei diesem Verfahren der Kohleveredlung verschmelzen der feste Kohlenstoff und die verbleibende Asche. Daraus bekommt der Koks eine stumpf-graue Farbe und wird hart und porös. Koks brennt mit einer nahezu unsichtbaren blauen Flamme. Dabei entstehen keinerlei Ruß oder sichtbares Rauchgas.

Koks wird als Brennstoff und als Reduktionsmittel bei der Eisenproduktion in Hochöfen eingesetzt.

Nach dem Löschen (Abkühlen mit Wasser) hat der Koks eine Körnung von ca. 1 mm bis ca. 200 mm und wird durch Brechen und Sieben auf die Größe des jeweiligen Anwendungsgebietes in die Kokssorten eingeteilt.
Kokssorte
Körnung
Großkoks
> 80 mm
Brechkoks I
80 -60 mm
Brechkoks II (Heizkoks)
60 -40 mm
Brechkoks III (Heizkoks)
40 -20 mm
Brechkoks IV
20 -10 mm
Brechkoks V
6 - 10 mm
Koksgrus
10 - 1 mm
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Wasserbehandlung mit Zukunft
 
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik