Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
13.09.2015
Die Außenluft ist unbehandelte Luft, die von außen in die Anlage oder in eine Öffnung einströmt.

Die Außenluft ist unbehandelte Luft, die von außen in die Anlage oder in eine Öffnung einströmt.

In der Raumlufttechnik werden die Luftarten zwischen der Wohnraumlüftung - DIN EN 12792 - 2004-05 (alt: DIN 1946 -1) und Lüftung von Nichtwohngebäuden - DIN EN 13779 unterschieden.

DIN EN 12792 > Kurzbezeichnung: "AU"; Kennfarbe: "Grün";

DIN EN 13779 > Kurzbezeichnung: "ODA"; Kennfarbe: "Grün"

Strichkennzeichen "-.-.-.-.-.-"

verschiedene Normen für die Luftarten

DIN EN 12792 - 2004-01; Berichtigung 1 - 2004-05 > alt: DIN 1946 - 1


Kurzbezeichnung

Farbe

Zuluft je nach Luftaufbereitung

ZU

grün, rot, blau, violett

Abluft

AB

gelb

Außenluft

AU

grün

Umluft

UM

gelb

Fortluft

FO

braun

Mischluft

MI

orange


Festlegung von Luftarten (DIN EN 13779)

Zuluft

SUP

Blau

Raumluft

IDA

Grau

Außenluft

ODA

Grün

Überströmluft

TRA

Grau

Abluft

ETA

Gelb

Umluft

RCA

Orange

Fortluft

EHA

Braun

Sekundärluft

SEC

Orange

Leckluft

LEA

Grau

Infiltration

INF

Grün

Exfiltration

EXF

Grün

Mischluft

MIA

getrennte Farben

Außenluft Einzelraum

SRO

Grün

Zuluft Einzelraum

SRS

Blau

Abluft Einzelraum

SET

Gelb

Fortluft Einzelraum

SEH

Braun



Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
manniw schrieb: Danke für den Hinweis. Ich kenne so ziemlich alle Arten von Motorschlössern. In der Regel werden die ins Türblatt eingebaut...
fdl1409 schrieb: Was die Bohrfirma schreibt ist überwiegend richtig, aber nicht alles. Die Bohrung muss bei einer modulierenden WP nicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Mit Danfoss ist alles geregelt
Haustechnische Softwarelösungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik