Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!
1442

Erneuerbare Energien Wärme Gesetz – EEWärmeG

Autoren
OldBo
12.11.2010
Das EEWärmeG trat am 1. Januar 2009 für neu errichtete Wohn- und Nichtwohngebäude in Kraft. Das Gesetz schreibt vor, dass Eigentümer danach errichteter Gebäude ihren Wärmebedarf zu vorgeschriebenen Anteilen aus erneuerbaren Energien decken müssen.
Kollektorflächen
 Kollektorflächen
Quelle: BMU

Das EEWärmeG trat am 1. Januar 2009 für neu errichtete Wohn- und Nichtwohngebäude in Kraft. Das Gesetz schreibt vor, dass Eigentümer danach errichteter Gebäude ihren Wärmebedarf zu vorgeschriebenen Anteilen aus erneuerbaren Energien decken müssen.

Der geforderte Prozentsatz ist abhängig von der verwendeten Energieform.

  • Solaranlagen mindestens 15%
  • Feste oder flüssige Biomasse und Umweltwärme mindestens 50 %

Der Eigentümer kann zwischen den Energieformen oder zulässigen Ersatzmaßnahmen (z.B. zusätzliche Wärmedämmung) frei entscheiden. Bei Solarwärmeanlagen kann die erforderliche Kollektorfläche (Aperturfläche) schematisch aus der Gebäudenutzfläche nach Energieeinsparverordnung (EnEV) berechnet werden.

Einfamilienhaus: Nutzfläche x 0,04

Mehrfamilienhaus: Nutzfläche x 0,03

Sonnenkollektoren erfüllen eine regenerative Baupflicht nach EEWärmeG nur dann, wenn sie mit dem europäischen Prüfzeichen Solar Keymark registriert sind.

Das EEWärmeG gestattet den Bundesländern durch eine Länderöffnungsklausel in ihrem Zuständigkeitsbereich eigene regenerative Baupflichten für Bestandsgebäude einzuführen. Baden Württemberg ist diesen Weg bereits gegangen. Seit dem 1. Januar 2010 gilt dort verankert in einem Landesgesetz (EEWärmeG Baden Württemberg) bei wesentlichen Sanierungen in Bestandsgebäuden (z.B. Heizkesselerneuerung) eine regenerative Baupflicht ähnlich dem EEWärmeG.

Die europäische Richtlinie 2009/28 EG „Erneuerbare- Energien- Richtlinie“ fordert von den Mitgliedsstaaten, ab 2012 bei der Sanierung öffentlicher Bestandsgebäude ebenfalls regenerative Baupflichten einzuführen.

Die Bundesregierung hat dazu in dem Entwurf eines Europarechtsanpassungsgesetzes vom 28.9.2010 (EAG EE) festgelegt, in dem EEWärmeG eine regenerative Baupflicht für die Sanierung öffentlicher Gebäude zu verankern.

Schlagworte
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Joerg Lorenz schrieb: Hallo morpeuse Einen WW-Lauf löst Du aus, indem Du eine Anforderung generierst. Schnelladung ist eine Möglichkeit. Du hast bei Deinem hydraulischen Aufbau nur die Pumpe in der WP und das ist gut...
Alexesw schrieb: Mir fehlt jetzt noch der passende Pufferspeicher für den Kessel, der dann ja "ST-SteamBack-ready" sein muss. Gibt es einen Schichtenspeicher ohne Wärmetauscher, der genügend Anschlüsse für Pelletkessel,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik