Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
13.12.2011
Das Einregulieren und der damit verbundene hydraulische Abgleich von Heizungs- und Kühlanlagen gehört zum Umfang einer Erstellung oder Sanierung dieser Anlagen. Zum Abgleich kann der Einsatz eines Differenzdruckmessgerätes notwendig werden.
Differenzdruckmesscomputer
Differenzdruckmesscomputer "OV-DMC 2"<br />mit Strangregulierventil "Hydrocontrol R"
 Differenzdruckmesscomputer "OV-DMC 2"
mit Strangregulierventil "Hydrocontrol R"
Quelle: Oventrop GmbH & Co. KG
Das Einregulieren und der damit verbundene hydraulische Abgleich von Heizungs- und Kühlanlagen gehört zum Umfang einer Erstellung oder Sanierung dieser Anlagen. Das neue "OV-DMPC"-Messsystem vereinfacht die Einregulierung Vorort.

Der Differenzdruckmesscomputer " OV-DMC 2" mit USB-Schnittstelle ist zur Durchflussmessung von Oventrop Regulierventilen konzipiert. Das Gerät hat eine wasser- und staubgeschützten Tastatur und einen für den Praxiseinsatz netzunabhängigen, aufladbaren Akkusatz. Außerdem sind alle zur Durchflussmessung erforderlichen Zusatzelemente (z. B. Bedienschlüssel, Messadapter)   in einem Servicekoffer vorhanden.

In dem Gerät sind alle Kennlinien aller Oventrop Einregulierventile gespeichert. Dadurch wird z. B. nach Eingabe der Ventilnennweite und der Voreinstellung der Durchfluss angezeigt. Zur besseren Handhabung ist der Nullabgleich automatisiert. Wenn kein Voreinstellwert des Strangregulierventils errechnet ist, kann der Computer diesen ermitteln. Über die Eingabe der Ventilnennweite und des gewünschten Durchflusses wird der Differenzdruck ermittelt, vergleicht die Soll- und Istwerte und zeigt im Display die erforderlichen Voreinstellungen an.

Alle bei der Messung ermittelten Daten werden gespeichert und können über einen PC mit Betriebssystem Windows verarbeitet werden. Der Oventrop-Software-Ausdruck "Messprotokoll" dokumentiert z. B. die bei der Einregulierung nach VOB C - DIN 18380 gewonnenen Daten.

Der Differenzdruckmessbereich liegt zwischen –0,05 bis 200 kPa.
Digitales Druckmessgerät
Luft / Flüssigkeits - Druckmessgerät
 Luft / Flüssigkeits - Druckmessgerät
Quelle: PCE Deutschland GmbH
Das digitale Druckmessgerät eignet sich besonders zur Messung an Hydraulik- oder Pneumatikanlagen. Das Hochleistungsinstrument mit Mikroprozessor-Kontrolle garantiert äußerste Genauigkeit und hohe Zuverlässigkeit. Mit kurzer Ansprechzeit, sowie staub- und spritzwassergeschütztem Gehäuse ist das Druckmessgerät besonders in der vorbeugenden Instandhaltung einsetzbar. Alle Modelle besitzen eine Silikoneinlage, die das Druckmessgerät bzw. dessen Sensorik vor dem Eindringen von Flüssigkeiten schützt. Das Messgerät wird werkskalibriert ausgeliefert, kann aber laborkalibriert und mit einem ISO-9000-Zertifikat ausgestattet werden. Die Kalibrierung beinhaltet ein Prüfprotokoll. So kann es Druckmessgerät in Ihren betriebsinternen Prüfmittelpool nach ISO aufnehmen.

Eigenschaften

  • verschiedene Einheiten wählbar
  • Anzeige von Unter-, Über- und Differenzdruck
  • Min-, Max-, und Data-Hold-Funktion
  • RS-232 Schnittstelle für Luft und alle nicht aggressiven / explosiven Gase und Flüssigkeiten
  • 15 mm LCD-Display
  • Edelstahl-Schlauchadapter und Schläuche
Quellen
Oventrop GmbH & Co. KG, PCE Deutschland GmbH
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik