Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
29.05.2013
Das KG-Rohr (Kanalgrundrohr) besteht aus PVC-U (Polyvinylchlorid hart). Dieses orangebraunfarbene Rohr wird im Erdreich von der Hausinstallation bis zum öffentlichen Kanalisationanschluss eingesetzt.
KG-Rohr
 KG-Rohr
KG-Rohr - HT-Rohr
 KG-Rohr - HT-Rohr

Das KG-Rohr (Kanalgrundrohr) besteht  aus PVC-U (Polyvinylchlorid hart). Dieses orangebraunfarbene Rohr wird im Erdreich von der Hausinstallation bis zum öffentlichen Kanalisationanschluss eingesetzt. Hier ist das grün eingefärbte KG 2000-Rohr oder das TML-Rohr (Super-Metallit-Rohr) eine Alternative.

KG-Rohre (PVC-U) sind hart, zäh, thermoplastisch. Wenn es der UV-Strahlung des Tageslichts ausgesetzt wird, härtet es aus und wird stoßempfindlich und zerbricht leicht. Die Rohre sind in allen gängigen Nennweiten ([DN 70], DN 100 bis DN 500 mit Längen von 500 bis 5000 mm) lieferbar. Sie sind beständig gegen Säuren und Laugen, aber nicht gegen organische Lösungsmittel. PVC-U wird bei 70 - 80 °C biegbar und plastisch und kann in diesem Zustand leicht verformt werden, was den Einsatz in der Hausinstallation ausschliesst. Das Material lässt sich gut schweißen und kleben.

Im rauen Baustellenbetrieb bietet sich die Muffentechnik an. Dabei werden die Rohre durch ineinander schieben verbunden. Die Abdichtung erfolgt über einen Gummiring. Um diese Rohre leichter zusammenfügen zu können, wird Gleitmittel oder übliches Haushaltsspülmitteln verwendet. Abgesägte Rohre müssen vorher mit einer Feile oder etwas Schmirgelpapier entgratet werden, damit sie sich leichter ineinander schieben lassen. Beim Verbinden sollten die Rohre bis zum Anschlag ineinander geschoben und dann wieder ca. 1 cm auseinander gezogen werden, um die thermische Längenänderungen aufnehmen zu können.

KG-Rohre dürfen nicht für Hausleitungen eingesetzt werden, weil sie nicht temperaturbeständig sind. Die Leitungen verformen sich und gasen bei einer zu hohen Abwassertemperatur (ab 65 °C) aus. Außerdem entstehen bei einem Brand im Haus toxische Gase.

KG 2000
KG 2000
 KG 2000
Quelle: Wavin GmbH
Die hochwertigen grün eingefärbten KG 2000 - Abwasserrohre (glatte Rohrwandung) aus Polypropylen (PP-MD) werden seltener eingesetzt. Das Rohr ist umweltfreundlich, weil sie nicht giftig ist. Dieses Material kann problemlos wieder dem Rohstoffkreislauf zugeführt werden. Es ist beständig gegen Schwefelsäure und kann Temperaturen zwischen -20°C und +90 °C aushalten (Lebensdauer [Haltbarkeit] 100 Jahre). KG 2000 kann nur über Steckverbindungen (mit werkseitig vormontiertem patentierten Dichtring) miteinander verbunden werden und sind bis DN 400 (Längen von 500 bis 6000 mm) lieferbar.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
manniw schrieb: Danke für den Hinweis. Ich kenne so ziemlich alle Arten von Motorschlössern. In der Regel werden die ins Türblatt eingebaut und erfordern eine Kabelzuführung für Stromversorgung und Öffnungsimpuls....
fdl1409 schrieb: Was die Bohrfirma schreibt ist überwiegend richtig, aber nicht alles. Die Bohrung muss bei einer modulierenden WP nicht auf die Nennleistung ausgelegt werden, wenn die Heizlast niedriger ist. Auch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik