Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
TitleTeaserUrlImageUpdate DateShow Update Date
Stand: 25.01.2010 10:19:18
In der Vergangenheit wurden Kirchen bereits mit den unterschiedlichsten Beheizungssystemen ausgerüstet. Es kamen Deckenstrahlungsheizungen auf Basis Gas, Luftheizungen und Heizkörper bzw. Konvektoren entlang der Außenwände zum Einsatz. [zum Artikel]
Stand: 24.03.2010 11:45:53
Innerhalb eines Bauvorhabens gibt es viele unterschiedliche Räume mit ebenso unterschiedlichem Wärmebedarf. Die mittlere Wassertemperatur in den Rohren bestimmt in Abhängigkeit vom Verlegeabstand der Heizrohre, dem jeweiligen Bodenaufbau und nicht zuletzt den unterschiedlichen Bodenbelägen die Wärmestromdichte der Fußbodenheizung. [zum Artikel]
Stand: 27.02.2010 12:30:24
Fußbodenheizungen haben stets einen Verlustwärmestrom, der von den Heizrohren durch die darunter liegende Dämmschicht und die darunter liegende Rohdecke geht. [zum Artikel]
Stand: 01.03.2010 19:34:05
Bei diesen Systemen haben die Dämmplatten auf ihren Oberseiten runde oder eckige Noppen, die etwas höher als die Rohre sind und einen seitlichen Hinterschnitt aufweisen, der die Rohre besser in ihrer Position hält. [zum Artikel]
Stand: 05.03.2010 18:42:17
Bei einer Fußbodenheizungsanlage ist die Randzone stets eine im Bereich kalter Außenflächen angeordnete Zone mit relativ engem Verlegeabstand, zumindest verglichen mit dem restlichen Verlegeabstand des Raumes. [zum Artikel]
Stand: 02.03.2010 12:49:36
Bei der spiralförmigen Verlegung (Abb. 1.) wird das Heizrohr vom Rand der Verlegefläche her gleichmäßig in spiralförmigen Kreisen zur Mitte des Raumes geführt. Dabei wird der doppelte geplante Verlegeabstand eingehalten. [zum Artikel]
Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik