Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
19.10.2017
Ein Bidet ist ein Sitzwaschbecken und ist hauptsächlich für eine schonende Anal- und Genitalhygiene nach der Toilettenbenutzung gedacht. Es wird aber auch zum Füßewaschen benutzt.
Bidet mit Mischarmatur
 Bidet mit Mischarmatur
Quelle: Keramag
Bidet mit Sprühdüse
 Bidet mit Sprühdüse
Quelle: Keramag

Ein Bidet ist ein Sitzwaschbecken und ist hauptsächlich für eine schonende Anal- und Genitalhygiene nach der Toilettenbenutzung gedacht. Es wird aber auch zum Füßewaschen benutzt. Für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit und ältere Personen ist ein Bidet eine sehr gute Einrichtung zur persönlichen Hygiene.

Das Bidet ist mit einem Waschbecken oder einer kleine Badewanne zu vergleichen.

Bidets gibt es in verschiedenen Bauformen. Eine Möglichkeit ist, über eine Mischarmatur Wasser in ein Porzellanbecken zu füllen. Andere Bidets besitzen eine Düse, aus der das Wasser zur Reinigung gesprüht wird.

Bidets sind besonders im südlichen Europa und in den arabischen Ländern verbreitet. Hier sind sie in 90 % aller Haushalte eingebaut. Moslemische Glaubensgemeinschaften haben eine jahrhundertelange Tradition in Bezug der Reinigung des Anal- und Intimbereiches mit Wasser.

In einigen Ländern ist eine besondere Form eines "Bidets" üblich. Hier ist in der Nähe des WC's ein spezieller Duschschlauch zur Reinigung des Intimbereichs angeordnet.

Eine Kombination aus Bidet und WC ist das Dusch-WC.

Bei einem Dusch-WC ist an der Hinterseite der Toilette eine Düse (Duscharm) mit verschiedene Funktionen (verschiedene Duschstufen, Druckeinstellung, Entkalkung) angebracht. Dadurch ist die Reinigung auf den Anal- und Intimbereich mit temperiertem Wasser beschränkt. Diese Dusch-WC's können auch beheizte Sitzflächen und/oder einen eingebauten Lufttrockner (Warmluftföhn) haben, der nach der Reinigung die Genitalgegend trocknet. Eine spezielle spülrandlose Keramik und eine spezielle Spültechnik gewährleistet eine problemlose Reinigung des WC's. Außerdem gibt es Dusch-WC's mit einer Geruchsabsaugung. Alle Funktionen können mit einer Fernbedienung eingestellt werden. Besonders nutzerfreundlich ist eine Benutzerkennung, wodurch jede Person ihre eigenen Einstellungen eingeben kann. Selbstverständlich ist heutzutage ein Energiesparmodus.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Die ganze Heizung aus einer Hand
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik