Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
02.02.2016
Spülsysteme (Spülarmaturen bzw. der Druckspüler) haben hydraulisch gesteuerte Armaturen, die den Wasserdurchfluss durch den vorhandenen Wasserdruck öffnen bzw. absperren. In der Regel wird der Durchfluss von Hand ausgelöst und schließt nach einer bestimmten Zeit selbsttätig (Selbstschlussarmatur). Sie werden hauptsächlich als Spüleinrichtung an WC’s und Urinalen eingesetzt.

Spülsysteme (Spülarmaturen bzw. der Druckspüler) haben hydraulisch gesteuerte Armaturen, die den Wasserdurchfluss durch den vorhandenen Wasserdruck öffnen bzw. absperren.  In der Regel wird der Durchfluss von Hand ausgelöst und  schließt nach einer bestimmten Zeit selbsttätig (Selbstschlussarmatur). Sie werden hauptsächlich als Spüleinrichtung an WC’s und Urinalen eingesetzt. Die Urinalspüler können auch durch einen Infrarotsensor ausgelöst werden. Die WC-Druckspüler werden immer mehr durch Spülkästen ersetzt.

Die Armaturen können je nach Einsatzzweck von 1 bis 12 Liter Durchfluss eingestellt werden. Außerdem haben die meisten Armaturen eine sog. Spartaste, die nur den halben Durchfluss freigibt.
Die moderen Armaturen haben eine Kunststoff-Kartusche, wie sie bei den Selbstschluss-Wandauslauf-Armaturen eingesetzt werden.

Zunehmend, und hier besonders in öffentliche oder halböffentliche Sanitärräumen, werden Urinal-Spülsysteme und WC-Spülsysteme eingesetzt.

Um ständige Spülbereitschaft der Armatur und damit den notwendigen Fließdruck (Niederdruck: Fließdruck 0,8 - 2,5 bar / Standarddruck: Fließdruck 1,2 - 5,0 bar) zu gewährleisten, ist die Anschlussleitung auf mindestens DN 25 zu dimensionieren. Die Dimensionierung muss je Objekt (Gleichzeitigkeitsfaktor) und Rohrwerkstoff (nach  DIN EN 806-3 und der nationalen Ergänzungsnorm DIN 1988-300) berechnet werden. Die Faustformel "Leitung eine Nennweite größer als die Anschlussnennweite" reicht nur in Einfamilienhäusern.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik