Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!
807

Fußbodenheizung - Wärmeübergang durch Konvektion

Autoren
OldBo
27.02.2010

Radtke 23.07.2009
Die Wärmeabgabe der Fußbodenheizung ist – will man sie bis ins letzte Detail bestimmen – eine außerordentlich komplexe Angelegenheit.
Abb. 23.8. Unterschiedliche Richtungen und Temperaturen auftretender Luftströmungen.
 Abb. 23.8. Unterschiedliche Richtungen und Temperaturen auftretender Luftströmungen.
Abb. 23.9. Temperaturprofil eines Raumes mit Fußbodenheizung.
 Abb. 23.9. Temperaturprofil eines Raumes mit Fußbodenheizung.
Die Wärmeabgabe der Fußbodenheizung ist – will man sie bis ins letzte Detail bestimmen – eine außerordentlich komplexe Angelegenheit. Einerseits ergeben sich an jeder Stelle des Fußbodens in Verbindung mit dem Fußbodenheizungssystem, den Rohrabständen und Betriebstemperaturen, unterschiedliche Oberflächentemperaturen, andererseits je nach Raumgeometrie immer wieder andere Verhältnisse. Die Oberflächentemperaturen der Raumumfassungswände verursachen in Verbindung mit der Fußbodenheizung Luftströmungen verschiedener Geschwindigkeit und Richtung; sie beeinflussen den konvektiven Wärmeübergang an die Raumluft.
In Abb. 23.8 ist am Beispiel eines Raumes mit zwei Außenwänden in Verbindung mit einer großen Fensterfläche dargestellt, wie die Luftströmungen gerichtet sein können.
Vor der Fensterfront Fe wird sich eine mehr oder weniger intensive Fallströmung L1 einstellen. Sie wird sich bei ihrem Weg über den Fußboden mehr und mehr erwärmen, an der gegenüberliegenden Wand aufsteigen und unter der Zimmerdecke zur Fensterfront zurückkehren, L3. Aber auch vor der im Beispiel angenommenen zweiten Außenwand AW2 wird eine zweite Fallströmung L2 entstehen. Sie bewegt sich quer zur Strömung L1 und ist aufgrund der besseren Wärmedämmung der Wand gegenüber der Fensterfront nicht so ausgeprägt. Deshalb wird L2 unmittelbar an der Außenwand AW2 zunächst stark auftreten, sich jedoch mit größer werdendem Abstand von der Außenwand AW2 verringern und sich mit der Strömung L1 vermischen.
Der konvektive Wärmeübergang wird somit durch folgende Faktoren beeinflusst:
Bei den meisten Betrachtungen genügt es, nur eine Außenwand mit Fensterfront zugrunde zu legen. Die sich einstellende Luftströmung verursacht ein Temperaturprofil gemäß Abb.23.9.
Raumgeometrie
Für die Wärmeübertragung an den Raumumfassungsflächen sind nach Untersuchungen von Schlapmann nicht etwa die mittleren Raumtemperaturen, sondern die in Nähe der Umfassungsflächen auftretenden Lufttemperaturen maßgebend. In der Praxis stellt sich vor der Fensterfront eine turbulente Luftströmung ein, die am Boden umgelenkt wird und parallel zum Fußboden in das Rauminnere verläuft. Unterhalb dieses Zwangluftstromes ist noch eine freie Konvektion in nur unbedeutendem Maße vorhanden. Erst wenn die Zwangströmung unterbrochen ist, spielt für die freie Konvektion die Raumhöhe eine Rolle. Die Raumtiefe ist für den Auftrieb bedeutungslos. Die Fallströmung hat eine bestimmte kinetische Energie. Sie kann nur durch eine gleichgroße, entgegengerichtete Luftströmung aufgehalten werden. Mit zunehmender Raumtiefe nimmt die Geschwindigkeit der umgelenkten Fallströmung ab. Somit wird auch der konvektive Wärmeübergang in diesem Bereich nahezu Null.
Temperatur der Umfassungsflächen
Bislang hat man den mittleren Wärmeübergangskoeffizienten in Abhängigkeit von der Fußbodenübertemperatur dargestellt. Die Untertemperatur der Außenwand hat einen größeren Einfluss auf die Raumluftströmung; insofern wird mit zunehmender Temperaturdifferenz zwischen der Außenwand und der mittleren Raumlufttemperatur der Wärmeübergangskoeffizient für Konvektion größer.
Quellen
Das ABC der Flächenheizung und Flächenkühlung Winnenden: Heizungs-Journal Verlags-GmbH, ISBN 3-924788-16-2
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
RayKrebs schrieb: Na ja, manche Hersteller geben auch ein COP Diagramm über die Modulationsleitung an, zwar selten zu sehen, aber hin und wieder. Der COP wird in der Regel unter 40% Leistung wieder schlechter, gerade...
ladidaaa schrieb: Vielen Dank für eure Tipps! Ich habe ab auch das hier gefunden: Dialink FTTH Das ist eine besonders biegsame Glasfaser (5mm Biegeradius) , mit cleveren Steckern: Zum einziehen ins leerrohr kann man...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik